Mülltrennung lohnt sich
Kunststoffe sind echte Schätze

Münster -

Der Gartenstuhl mit drei Beinen, das verbeulte Spielzeugauto oder der ausgediente Blumentopf - Abfälle aus Hartkunststoff bergen echte Schätze, denn sie können wiederverwertet werden. Welche Wertstoffe im Abfall stecken und warum sich Mülltrennung lohnt, erläutern die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) während der Wertstoffwochen.

Donnerstag, 12.09.2013, 11:22 Uhr aktualisiert: 13.09.2013, 08:53 Uhr
 Mülltrennung ist nicht nur umweltfreundlich, sie rentiert sich letztendlich auch für den Einzelnen.
 Mülltrennung ist nicht nur umweltfreundlich, sie rentiert sich letztendlich auch für den Einzelnen. Foto: AWM

Mit der getrennten Erfassung von Hartkunststoffen, die zum Beispiel für Kisten, Spielzeug, Rohre, landwirtschaftliche Folien, Mikrowellenbehälter und Gartenmöbel verwendet werden, haben die AWM im April 2012 mit einem Pilotprojekt am Entsorgungszentrum in Coerde und am Recyclinghof an der Eulerstraße begonnen.

Rund 335 Tonnen seien bisher zusammengekommen, heißt es in einer Pressemitteilung der AWM. Durch die getrennte Sammlung der Hartkunststoffe, die früher in den Restmüll wanderten, wird jetzt eine hochwertige Wiederverwertung möglich. „Auf diese Weise können wir unsere Recyclingquote noch weiter steigern“, erläutert Werner Wöstmann von den AWM.

Mülltrennung rentiert sich auch für den Einzelnen

Natürlich werden die Hartkunststoffe auch an den anderen Recyclinghöfen angenommen, dort aber nicht getrennt erfasst.

Die AWM recyclen laut eigener Aussage bereits rund 82 Prozent aller Abfälle aus Münster. Sortenreine und saubere Erfassung rentieren sich dabei nicht nur für die Umwelt im Sinne des Ressourcenschutzes, sondern auch für die Portemonnaies der Münsteranerinnen und Münsteraner. Der Erlös, den die AWM für den Weiterverkauf von Wertstoffen erhalten, wird in die Kostenkalkulation einbezogen und trägt zur Stabilität der Gebühren bei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1906212?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2009865%2F
Nachrichten-Ticker