Eissporthalle: Veteranen-Treffen
Freunde auf Kufen

Münster -

Sie lernten sich vor 20 Jahren kennen und trafen sich regelmäßig in der Eissporthalle – die Freunde auf Kufen, die sich später aus den Augen verloren und jetzt Wiedersehen feierten. Aus ganz Deutschland kamen sie angereist, um am Samstag in ihrer Eissporthalle gemeinsam Schlittschuh zu laufen.

Sonntag, 20.10.2013, 17:10 Uhr

Nach 20 Jahren immer noch Freunde: Die Gruppe „Die Eishallen-Veteranen“ trafen sich nach Jahrzehnten wieder zum Eislaufen aus ganz Deutschland in Münster.
Nach 20 Jahren immer noch Freunde: Die Gruppe „Die Eishallen-Veteranen“ trafen sich nach Jahrzehnten wieder zum Eislaufen aus ganz Deutschland in Münster. Foto: jvg

Als Jugendliche sind sie bereits gemeinsam regelmäßig in der Eishalle gewesen. Als Erwachsene trennten sich ihre Wege. Und als der ehemalige Freundeskreis davon hörte, dass ihre geliebte Eishalle abgerissen werden soll, trafen sich die Freundinnen und Freunde der Jugend im Internet wieder. Durch die Diskussionen um den Abriss gründeten die Eishallenfreunde auf einer sozialen Plattform erst eine Gruppe, „Die Eishallen-Veteranen“, und organisierten dann ein gemeinsames Wiedersehen.

Am Samstagabend kamen die rund 30 Freunde und Freundinnen aus ganz Deutschland nach fast 20 Jahren in Münster wieder zusammen – natürlich, um gemeinsam eiszulaufen.

„Als Teenager waren wir fast jeden Tag in der Halle, um zusammen Schlittschuh zu laufen und um uns zu treffen. Die meisten von uns hatten sogar Dauerkarten“, so die Organisatorin des Freundestreffens, Andrea Mügge . Einige der Freunde spielten im Eishockeyteam, aber hauptsächlich ging es der privaten Gruppe darum, die Freizeit miteinander zu verbringen. Die Freunde liebten den Kufen-Sport so sehr, dass sie sogar eine eigene Eishallen-Zeitung herausbrachten. Die Abtau-Party am Ende der Saison war für alle Freunde Pflicht. „Mit der Laufzeit verbinden wir viele schöne Geschichten aus unseren Jugendtagen“, so Mügge.

Kein Wunder also, dass die Freunde aus Köln und Hamburg angereist kamen, und eine Teilnehmerin, Michaela Norris , ist sogar extra aus England eingeflogen.

Sogar ehemalige Pärchen aus Teenager-Tagen trafen sich bei dem „Veteranen-Treffen“ wieder. „Wir wollen den Auftakt der Laufzeit nutzen, um wieder zu Musik aus den 90ern gemeinsam Eis zu laufen“, sagte Mügge. Dafür hatte der Freundeskreis sogar eine CD mit Liedern aus ihrer Eishallenzeit zusammengestellt.

Um so lange wie möglich Erinnerungen auszutauschen, stellte die Eishalle der Gruppe Räumlichkeiten zur Verfügung, um nach der regulären Laufzeit zu feiern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1988354?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2072638%2F
Nachrichten-Ticker