Probleme an der Uni Münster
Master im Wartestand: Viele sind noch nicht eingeschrieben

Münster -

Master-Studenten an der Universität haben teilweise bereits ihr Studium aufgenommen, ohne eingeschrieben zu sein. Viele warten noch auf ihr Bachelor-Zeugnis – Voraussetzung für die Einschreibung.

Mittwoch, 30.10.2013, 23:10 Uhr

Für die meisten Anfänger hat das Studium an der Uni Münster ordnungsgemäß begonnen – viele Master-Studenten sind aber noch gar nicht eingeschrieben.  
Für die meisten Anfänger hat das Studium an der Uni Münster ordnungsgemäß begonnen – viele Master-Studenten sind aber noch gar nicht eingeschrieben.   Foto: dpa

Die 6147 Studienanfänger im ersten Hochschulsemester sind an der Universität Münster ordnungsgemäß eingeschrieben, haben ihr Studium begonnen. Die meisten absolvieren Studienleistungen in den Bachelorstudiengängen.

Für die Anfänger der Master-Studiengänge ist der Semesterstart weniger glatt, erfuhren am Mittwochabend die Mitglieder des Uni-Senats. Viele von ihnen studieren bereits in den Studiengängen, sind aber noch nicht regulär eingeschrieben, berichtete die Prorektorin für Lehre und studentische Angelegenheiten, Dr. Marianne Ravenstein , dem Senat.

Betroffen sind vor allem Studierende, die zuvor an der Universität Münster ein Bachelor-Studium absolviert haben, für die aber noch kein Zeugnis ausgestellt wurde. Dies ist Voraussetzung, um sich für einen Master-Studiengang einzuschreiben.

7664 Interessenten haben sich an der Uni Münster auf die 2734 Master-Plätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen beworben. Zusätzlich gab es 1200 Bewerbungen für zulassungsfreie Master-Plätze, so Ravenstein. Wegen der vielfach noch nicht vorliegenden Bachelor-Zeugnisse ist die Einschreibungsfrist für die Master-Studiengänge bis zum 15. November verlängert worden.

Eine vorzeitige Einschreibung sei leider nicht möglich, erklärte Ravenstein auf die Nachfrage von Senatspräsident Prof. Janbernd Oebbecke. In diesem Fall könnten Master-Studenten, die den Bachelor-Abschluss am Ende doch nicht vorweisen könnten, eventuell rechtliche Ansprüche aus den im Masterstudium bereits erbrachten Leistungen ableiten, sagte Ravenstein.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2008067?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2072638%2F
CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen: CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Nachrichten-Ticker