ZVM-Mitteilung
Bahn-Haltepunkt in Mecklenbeck nicht vor 2018 - Stellwerkbau hat Vorrang

Münster-Mecklenbeck -

Der neue Bahnhaltepunkt in Mecklenbeck kommt nicht vor 2018 – und damit drei Jahre später als erwartet. Das wurde auf der Versammlung des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM) bekannt.

Dienstag, 08.10.2013, 08:10 Uhr

Bislang war davon ausgegangen worden, dass der Haltepunkt 2015 fertig sein wird. Grund ist die Entscheidung der Deutschen Bahn , dort zunächst ein komplett neues Stellwerk zu bauen. Wie der ZVM mitteilte, ist der Bau des Haltepunktes laut Bahn zeitlich unabhängig von der geplanten Beseitigung des Bahnübergangs Heroldstraße zu sehen.

Der Haltepunkt könnte sowohl vor als auch mit oder nach der Unterführung gebaut werden. Inwieweit die Entscheidung die Inbetriebnahme des neuen Haltepunktes in Roxel verzögert, werde zurzeit geprüft.

Der Zweckverband Münsterland ist ein Zusammenschluss der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie der kreisfreien Stadt Münster. Er ist zuständig für die Planung, Organisation und Ausgestaltung des regionalen Verkehrsangebotes auf der Schiene.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1962886?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2072638%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker