Weihnachts-Lieder-Singen im Dom
„Christmas Carols“ auch ohne britische Armee

Münster -

Die britischen Streitkräfte sind abgezogen. Trotzdem findet im Dom wieder das beliebte Christmas-Carol-Singen statt. Diesmal sorgt die Bundeswehr für die musikalische Begleitung.

Dienstag, 03.12.2013, 14:12 Uhr

Im Dom werden am kommenden Montag wieder Christmas Carols gesungen – auch ohne die britische Armee.  
Im Dom werden am kommenden Montag wieder Christmas Carols gesungen – auch ohne die britische Armee.   Foto: ohw

Die Tradition in der Vorweihnachtszeit währt so lange, wie die britischen Streitkräfte in Münster stationiert waren. Im Dom wurden Christmas Carols, britische Weihnachtslieder angestimmt, dazu deutsche und englische Texte gelesen. „Eine sehr schöne Veranstaltung“, sagt Dr. Axel Vornhecke . Er ist Vorsitzender der deutsch-britischen Gesellschaft Münster-Münsterland, und die sorgt sich nach dem Abzug der Briten um die Zukunft des beliebten Christmas-Carol-Singens.

Immerhin, für dieses Jahr lebt die Tradition weiter, auch wenn die britischen Streitkräfte keine Unterstützung mehr leisten. Pfarrer Bernhard Krefis vom evangelischen Kirchenkreis hat die Organisation auf vielfaches Bitten hin in Angriff genommen. So werden am kommenden Montag (9. Dezember) um 18 Uhr im Dom die englischen Weihnachtslieder wieder erklingen – mit Orchesterbegleitung durch die Bundeswehr . Die englischsprachigen Texte beim diesjährigen „Christmas Carol“ werden zwar nicht von britischen Armeeangehörigen, aber dennoch von „echten Engländern“ gelesen, so Krefis, der früher als Auslandspfarrer in Großbritannien tätig war. Er sei vielfach angesprochen worden – und habe die Veranstaltung daraufhin organisiert.

Langfristig solle der stimmungsvolle Abend zur Adventszeit auf einen neues organisatorisches Fundament gestellt werden. Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen denke an einen Abend mit internationalen Weihnachtsliedern, nicht nur englischen, berichtet Krefis.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2079257?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2572777%2F
Gefährdet Tesla die Batterieforschung in Münster?
Das neue Tesla Model Y soll auch in Brandenburg gefertigt werden.
Nachrichten-Ticker