Westfälische Wilhelms Universität
Islamische Theologie: Beirat gründet sich Anfang 2014

Münster -

Die konstituierende Sitzung des konfessorischen Beirats für das „Zentrum für Islamische Theologie“ (ZIT) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) wird voraussichtlich Anfang kommenden Jahres stattfinden.

Sonntag, 15.12.2013, 13:12 Uhr

Geeinigt: Unmittelbar nach dem Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck, der sich vor allem über die Arbeit des ZIT informiert hatte, haben sich die Verbände und die Uni geeinigt.
Geeinigt: Unmittelbar nach dem Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck, der sich vor allem über die Arbeit des ZIT informiert hatte, haben sich die Verbände und die Uni geeinigt. Foto: WWU

Die konstituierende Sitzung des konfessorischen Beirats für das „Zentrum für Islamische Theologie “ (ZIT) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) wird voraussichtlich Anfang kommenden Jahres stattfinden. Unmittelbar nach dem Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck , der sich vor allem über die Arbeit des ZIT informiert hatte, haben sich die im Koordinationsrat der Muslime (KRM) zusammengeschlossenen Verbände und die WWU jetzt in einem Briefwechsel über die nächsten Schritte verständigt. Das berichtet die Uni in einer Pressemitteilung.

Um beiden Seiten die notwendige Zeit zur Abstimmung über die zwei noch zu besetzenden Plätze zu geben, hat WWU-Rektorin Prof. Dr. Ursula Nelles die ursprünglich für den 19. Dezember vorgesehene konstituierende Sitzung verlegt. „Damit wollen wir den Verbänden ausreichend Gelegenheit geben, sich über die beiden noch offenen Personalien auszutauschen. Wir sind zuversichtlich, dass wir schnell zu einer Lösung kommen“, betonte sie.

Der Beirat soll in Zukunft die Anliegen und die Interessen der islamischen Glaubensgemeinschaften bei der Errichtung und Ausgestaltung der islamischen Theologie an der WWU vertreten. Vier der acht Beiratsmitglieder schlägt der KRM vor, die vier weiteren Personen nominiert die WWU im Einvernehmen mit dem KRM. Da der Beirat noch nicht gegründet ist, hat die WWU bislang keine mitwirkungspflichtigen Entscheidungen wie beispielsweise die Ernennung von Professoren oder die Verabschiedung von Lehrplänen gefällt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2104681?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2572777%2F
Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Polizei ermittelt nach Leichenfund: Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Nachrichten-Ticker