Christkind in Amerika
Ein Kindheitstraum wird wahr

Münster/Chicago -

Nicola Peichert hat einen Traumjob. Die 25-Jährige aus Münster tritt auf dem Christkindlmarkt in Chicago als Christkind auf.

Montag, 23.12.2013, 15:12 Uhr

Als kleines Mädchen hat Nicola Peichert wie alle Kinder ans Christkind geglaubt – jetzt, mit 25 Jahren, verkörpert sie es selbst, mit goldblonden Locken, einer goldenen Krone, Flügeln und einem prächtigen Kleid. Die Münsteranerin absolviert seit einem Dreivierteljahr ein Praktikum in Chicago und hat im Dezember eine ganz besondere Aufgabe dazugewonnen: Auf dem „Chicago Christkindlmarket“, einem Weihnachtsmarkt nach deutschem Vorbild, tritt sie noch bis Heiligabend als Christkind auf. Der Markt wird von Nicola Peicherts Arbeitgeber veranstaltet. Und mit ihren deutschen Wurzeln war die 25-Jährige prädestiniert für den Job. „Irgendwo geht da schon ein Kindheitstraum in Erfüllung“, sagt die Münsteranerin, die früher das Pascal-Gymnasium besuchte. „Das ist etwas ganz Besonderes.“

Am meisten freut sie das Leuchten in den Augen der Kinder, wenn sie drei Tage in der Woche für jeweils zwei Stunden auf dem Markt unterwegs ist. „Vor allem die kleineren Kinder können ihre Augen gar nicht von mir lassen, sie wollen das glitzernde Kleid anfassen und fragen, ob ich mit den Flügeln auch fliegen kann“, erzählt Nicola Peichert. Die Mädchen seien begeistert von ihrem Kleid und ihren Haaren, die natürlich zu einer Perücke gehören. Die fühlte sich anfangs ungewohnt an, plaudert Nicola Peichert – doch nach ein paar Tagen habe sie sich daran gewöhnt.

Der Christkindlmarket mit den deutschen Traditionen – zum Beispiel Glühwein aus echten Glühweintassen – steht eigentlich im absoluten Kontrast zur Vorweihnachtszeit in den USA: „Es ist alles sehr kommerziell und das Besinnliche fehlt“, berichtet Nicola Peichert. Es ist bereits das dritte Weihnachten, das sie fernab ihrer Familie in Chicago verbringt – und sie vermisst deutsche Traditionen wie den Adventskranz oder den Nikolaustag. Doch in diesem Jahr kam der Nikolausstiefel per Paket von zu Hause, und dem Christkindlmarket sei Dank muss die Münsteranerin fast keinen deutschen Brauch missen: Dort gibt es zum Beispiel einen riesigen Adventskalender, an dem jeden Tag ein Türchen geöffnet wird. „Wir wollen den Amerikanern die deutschen Weihnachtstraditionen auch näherbringen“, sagt Nicola Peichert. Viele hätten ihre Wurzeln in Europa, wüssten aber wenig über die Bräuche. „Viele Kinder erkennen mich daher anfangs gar nicht als Christkind, glauben, ich sei eine Königin.“ Dann erzählt ihnen Nicola Peichert von der Tradition.

Christkindsein ist kein Vollzeit-Job: Daneben hat Nicola Peichert als Praktikantin noch andere Aufgaben, kümmert sich zum Beispiel um Öffentlichkeitsarbeit. Im Januar will sie nach ihrem Praktikum einen Job in Chicago finden, und ansonsten nach Münster zurückkehren und ein Masterstudium beginnen. Das nächste Weihnachtsfest, so viel steht fest, will sie auf jeden Fall mit ihrer Familie zu Hause verbringen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2119884?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2572777%2F
Polizei und Feuerwehr stellen Suche nach „unbekanntem Flugobjekt“ ein
Großeinsatz nach Zeugenhinweis: Polizei und Feuerwehr stellen Suche nach „unbekanntem Flugobjekt“ ein
Nachrichten-Ticker