Rechtliche Bedenken an Stadtfest-Plänen
Gastronom hat noch Hoffnung

Münster -

Die rechtlichen Bedenken an den Stadtfest-Plänen in Münster schlagen Wellen. Jetzt meldet sich Gastronom Marvin Lindenberg zu Wort.

Freitag, 10.01.2014, 19:01 Uhr

Ob es in diesem Jahr ein Stadtfest in Münster geben wird, ist noch offen - und mehr als fraglich.
Ob es in diesem Jahr ein Stadtfest in Münster geben wird, ist noch offen - und mehr als fraglich. Foto: Jürgen Peperhowe

„Ich will den Glauben an ein Stadtfest nicht aufgeben“, sagt Marvin Lindenberg , „auch wenn mich die Summe von 11 000 Euro pro Tag für den Domplatz dabei nicht beflügelt.“ Der Sprecher der den Angaben zufolge zwölfköpfigen Gastronomen-Gruppe, die vor Weihnachten der Stadtverwaltung ein Konzept für die Durchführung eines Stadtfestes in der Innenstadt vorgelegt hat, zeigte sich zunächst „irritiert“, nachdem unsere Zeitung über rechtliche Bedenken auf städtischer Seite berichtet hatte (WN, 10.1.).

Vor allem der von den Gastronomen geforderte Verzicht auf Gebühren für die Nutzung öffentlicher Flächen stößt im Ordnungsamt auf massive Vorbehalte. „Wenn beide Seiten gemeinsam ein Stadtfest wollen, muss man nach Lösungswegen suchen“, betonte Marvin Lindenberg. Allerdings: „Wenn man das in 2014 schaffen wollen würde, wird es allmählich knapp.“ In jedem Fall müssten Hausaufgaben gemacht werden: „Sowohl von unserer Seite als auch bei der Verwaltung.“

In einem gemeinsamen Schreiben an die Fraktionen und Mitglieder des interfraktionellen Arbeitskreises Stadtfest erklärten Stadtdirektor Hartwig Schultheiß und Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer , man befinde sich „in der Phase der Klärung verschiedener, in der Tat rechtlich komplizierter Sachverhalte“. Man wolle ein Stadtfest, „das zu allererst rechtssicher sein muss“.

Was ein mögliches Verbot für die übrige Außengastronomie während des Festwochenendes angeht, signalisierte Lindenberg Gesprächsbereitschaft: „Unser Kreis ist offen, größer zu werden.“

Unterdessen deuten sich neue Probleme an: Denn den Gastronomen schwebt vor, dass am Wochenende des Stadtfestes der Wochenmarkt sowie tags zuvor der Bio-Markt ausfallen sollen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2149285?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F2572735%2F
Piratenschiff im „Abi Südpark” abgebrannt
Nächtlicher Feuerwehreinsatz: Piratenschiff im „Abi Südpark” abgebrannt
Nachrichten-Ticker