Extrasendung "Fleisch"
VOX dreht "Das perfekte Dinner" in Münster

Lüdinghausen/Münster -

Boxer „Bosse“ reicht ein Blick in die Küche, dann verschwindet er. „Zu aufregend“, meint die Lebensgefährtin von Philipp Burkert. Der 26-Jährige hat am Dienstag auch gar keine Zeit, sich um den Hund zu kümmern. Kamera- und Tonleute schwirren um ihn herum, während er das Abendessen zubereitet. Burkert ist mittendrin in der Sendung „Das perfekte Dinner“ (VOX).

Dienstag, 14.01.2014, 16:01 Uhr

Wie ein Profi gab sich Phillip Burkert vor der Kamera beim Dreh für „Das perfekte Dinner“ in seiner Wohnung in Münster. Eingekauft wurde am Vormittag auf dem Wochenmarkt in Lüdinghausen am eigenen Stand.
Wie ein Profi gab sich Phillip Burkert vor der Kamera beim Dreh für „Das perfekte Dinner“ in seiner Wohnung in Münster. Eingekauft wurde am Vormittag auf dem Wochenmarkt in Lüdinghausen am eigenen Stand. Foto: Uwe Renners

Am Abend kommen vier Gäste, unter anderem aus Hamburg und Berlin, um dem Fleischermeister in den Kochtopf und in die Wohnung zu gucken. Gesendet wird die spezielle Runde der Koch-Doku zum Thema Fleisch voraussichtlich im März. „Ich bin von der Produktionsfirma angeschrieben worden, ob ich Lust habe mitzumachen“, erzählt der Selbstständige, der mit seinem Partner eine Firma in Lüdinghausen hat. Dort bieten sie edles Fleisch an und verkaufen ihre Produkte auf verschiedenen Wochenmärkten.

Dreharbeiten: „Das perfekte Dinner“

Deshalb war ein Kamerateam am Vormittag auch schon mit ihm in Lüdinghausen auf dem Markt einkaufen, während das zweite Team nun in seiner Wohnung am Schifffahrter Damm die Vorbereitungen für den Abend aufnimmt. „Ich bin gespannt, ob alles klappt“, sagt der 26-Jährige und wird an den Kochtopf gerufen, wo es brutzelt und fantastisch riecht.

DSC_7196

Philipp Burkert und sein Partner Simon Schräder

Was es genau geben wird, darf er nicht verraten. Fisch wird es aber garantiert nicht sein.

 

Zur Sendung

Seit März 2006 ist „Das perfekte Dinner“ täglich von Montag bis Freitag um 19 Uhr beim Kölner Fernsehsender VOX im Programm. Die Koch-Doku wurde 2007 mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Rubrik 'Beste Kochshow' ausgezeichnet und gehört mit durchschnittlich rund 2 Millionen Zuschauern zu einem der erfolgreichsten VOX-Eigenformate.

Die Idee hinter dem Format: Hobbyköche aus einer Stadt, die sich vorher nicht kennen, ermitteln, wer von ihnen der beste Gastgeber ist. Dazu laden sie sich mit selbst gestalteten Menükarten gegenseitig zum Essen ein. Jeder Kandidat serviert bei sich zu Hause ein Drei-Gänge-Menü und die Gäste schauen ihm dabei auf die Finger. Dabei geht es nicht nur ums Essen. Die Mitstreiter bewerten den gesamten Abend – vom Aperitif über die Dekoration bis hin zur Menüauswahl. Auch den Gastgeber prüfen sie auf Herz und Nieren: Hat er rechtzeitig nachgeschenkt? Kann er seine Gäste bei Laune halten? Und damit die Gäste nicht nur die kulinarischen Fähigkeiten ihres Gastgebers kennenlernen, dürfen sie sich nach der Vorspeise auch ein bisschen in seinen vier Wänden umschauen.

Für die Leistung des Gastgebers vergeben die Gäste am Ende eines jeden Dinnerabends dann bis zu 10 Punkte. Wie viele Punkte ein Gastgeber bekommt, wissen allerdings nur die Zuschauer. Die Kandidaten tappen bis zuletzt im Dunkeln. Erst am Ende der Woche, wenn das letzte Dinner verspeist ist und jeder einmal Gastgeber war, erfahren die Hobbyköche, wer von ihnen der Beste war. Dem Sieger winkt ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2156819?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F2572735%2F
Nachrichten-Ticker