Unterwegs auf den Weltmeeren
Ungebremste Reiselust

Münster -

Dr. Carsten Seick schippert seit sieben Jahren mit dem Kreuzfahrtschiff MS Deutschland um die halbe Welt. Der Gartenspezialist aus Münster ist allein in diesem Jahr fünf Mal mit der Deutschland zu Gärten und Landschaften unterwegs. Am 1. Februar startet seine Asientour.

Samstag, 25.01.2014, 09:01 Uhr

Ein Traum erfüllt sich für Dr. Carsten Seick . Der 48-Jährige schippert über viele Meere dieser Welt. Der Münsteraner ist in diesem Jahr fünf Mal mit dem Traumschiff „MS Deutschland “ unterwegs. Am 1. Februar startet er zur Asien-Kreuzfahrt. Mit an Bord ist ein Fernsehteam vom ZDF , das eine neue Folge für das „Traumschiff“ dreht.

Dr. Carsten Seick traf bei seinen Reisen schon auf Fußballstar Uwe Seeler, Musiker Udo Lindenberg und Musicalstar Angelika Mils-ter. „Das macht schon Spaß“, sagt der Münsteraner, der im Auftrag einer großen Reederei Gartenkreuzfahrten organisiert.

Die Liebe zur Schifffahrt hält bei Seick schon lange an. Als Sechsjähriger saß er zum ersten Mal auf einem Butterschiff in Neustadt an der Ostsee. Damals stürmten die Passagiere die Butterschiffe, um zollfrei einzukaufen. Heute ist Dr. Carsten Seick mit der Deutschland wieder auf einem Schiff dieser Reederei unterwegs. Inzwischen darf er die Routen des Kreuzfahrtschiffes mitbestimmen. Seicks Ziele sind Gärten und besondere Landschaften.

MS Deutschland in Kopenhagen

Mit im Gepäck hat er natürlich seinen Strohhut, ein Markenzeichen des Gartenexperten – und den Smoking. Zwei Mal 23 Kilo schleppt er für jede Reise zum Schiff – und wundert sich über Passagiere, die mit kleinem Gepäck anreisen. Allein das Bestimmungsbuch für Pflanzen, sagt Seick, wiege ordentlich.

Gut eineinhalb Jahre dauern die Vorbereitungen für eine solche Tour. Dabei schöpft Seick aus seinem riesigen Wissensfundus. Der 48-Jährige absolvierte eine Lehre als Landschaftsgärtner, dann folgte sein Studium: Kunstgeschichte, Archäologie, Volkskunde und Pädagogik. 1996 hat er sich als Reiseveranstalter selbstständig gemacht. Seine Gartenlust sei ungebremst, sagt Seick.

Mit seinem Büro steht der 48-Jährige auch bei seinen Schiffsreisen ständig in Kontakt. Sobald Fragen zur Organisation auftauchen, wird gemailt. Nur zwischen sieben Uhr morgens und Mitternacht ist Seick für die Gäste an Bord des Kreuzfahrtschiffes zuständig. Später in der Kabine erledigt er dann seinen Schreibkram.

Von den Passagieren werde er oft nach Pflanzen und Ausflugszielen gefragt. Seick gibt Tipps. „Ich bin neugierig auf Menschen“, sagt er, der 2015 mit der Deutschland von Neuseeland bis nach Australien sechs Wochen unterwegs sein wird. Ausgerechnet zu seinem 50. Geburtstag ist er dann weit entfernt von der Familie, bedauert er.

Trotzdem schwärmt der heute 48-Jährige von den Reisen: „Ein Traum“. Rund 100 000 Fotos hat er schon mitgebracht. Er könnte über Sex, Crime und Rock`n`Roll an Bord berichten, sagt Seick – und schweigt. Jetzt trifft er zum ersten Mal an Bord des Schiffes auf Kapitän „Sascha Hehn“. Von Ex-Kapitän Siegfried Rauch schwärmt er, vielleicht auch weil dieser seine Motorradleidenschaft teilt. Dr. Carsten Seick kennt sich mit Stars und Sternchen nicht so gut aus. Als ihm Nick Wilder das erste Mal entgegengekommen sei, habe er gedacht: „O, haben wir wieder einen neuen Arzt?“ Wilder spielt den Traumschiff-Arzt. Seick lernte auch Produzent Wolfgang Rademann kennen, „der lebt das Schiff“. Und seine Vorbehalte gegenüber Karl Moik hat er aufgegeben. „Der Moik sei ein töfter Typ.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2177709?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F2572735%2F
Nachrichten-Ticker