Interview
Drei Fragen an Regisseur Peter Thorwarth

Warum spielt der Film diesmal nicht in Unna?

Montag, 27.01.2014, 01:01 Uhr

Thorwarth : Das Drehbuch basiert auf einem Roman von Ralf Husmann, von dem auch Stromberg kommt, und das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich es auch so umsetzen wollte.

Wie haben Sie Axel Stein zu solchen Höchstleistungen gebracht?

Thorwarth: Axel Stein ist ein sehr unterschätzter Schauspieler, wir mussten ihm nur die Gelegenheit geben, das zu zeigen.

Til Schweiger ist Co-Produzent, aber nicht nur das, auch hier gibt es wieder eine Anspielung auf „Bang Boom Bang“ .

Thorwarth: Ja, Til taucht auch in einer kleinen Szene auf, als er selbst. Insgesamt hatten wir sehr viel Spaß bei den Dreharbeiten und mit den Schauspielern, das ist mir auch sehr wichtig.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2181371?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F2572735%2F2181370%2F
Nachrichten-Ticker