Kritik von Münster Finanzamts-Chef an Wilsberg-Krimi
„Realität ist viel subtiler“

Münster -

„Der Wilsberg-Krimi hatte nicht einmal das Niveau einer Karikatur.“ Die neueste Ausgabe des beliebten ZDF-Streifens, ausgestrahlt am Samstag, hatte bei Franz-Josef Brinkhaus, Leiter des Finanzamtes Münster-Innenstadt, besondere Erwartungen erweckt. Der Grund: Die Handlung des Münster-Krimis spielte in einem Finanzamt, wiederholt wurde der Name „Münster-Innenstadt“ eingeblendet.

Mittwoch, 05.03.2014, 14:03 Uhr

 In der Wilsberg-Folge „Mundtot“ verhaftete Overbeck (Roland Jankowsky, 2.v.l.) Ekki (Oliver Korittke, M.) - und alle schauen zu: (v.l.) Detlef (Daniel Zillmann), Koch (Udo Schenk), Alex (Ina Paule Klink) und Dr. Müntemeyer (Rainer Bock).
 In der Wilsberg-Folge „Mundtot“ verhaftete Overbeck (Roland Jankowsky, 2.v.l.) Ekki (Oliver Korittke, M.) - und alle schauen zu: (v.l.) Detlef (Daniel Zillmann), Koch (Udo Schenk), Alex (Ina Paule Klink) und Dr. Müntemeyer (Rainer Bock). Foto: ZDF

Doch angesichts der skurrilen und teilweise abs­trusen Geschehnisse auf dem Bildschirm machte Brinkhaus aus seiner Enttäuschung am Dienstag keinen Hehl. Es habe nicht einmal das Bemühen gegeben, „den Alltag einer Behörde“ in die fiktive Geschichte einzubauen. In der Reihe der bislang rund 40 Wilsberg-Krimis im Fernsehen gehörte „Mundtot“ für Brinkhaus zu den „nicht so guten Filmen“.

Franz-Josef Brinkhaus, Chef des Finanzamtes.

Franz-Josef Brinkhaus, Chef des Finanzamtes. Foto: Matthias Ahlke

Die Korruptionsversuche seien ziemlich plump daher gekommen („In der Realität ist das alles viel subtiler“), auch sei es nicht besonders glaubwürdig sich vorzustellen, dass ein Abteilungsleiter im Finanzamt einen Mitarbeiter nach Belieben in die Poststelle verbannen könne.

Ungeachtet dieser Kritik war die Quote aber sehr gut. Mit knapp sechs Millionen Zuschauern war „Wilsberg“ Spitze am Samstagabend.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2283078?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F2572724%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker