Psychopharmaka im Zoo
Affen schlucken keine Pillen

Münster -

Im Allwetterzoo stehen die Tiere nicht unter Drogen, sagt Zoodirektor Jörg Adler, und weist damit einen Medienbericht weit von sich. Einige Ausnahmen räumt er jedoch ein – etwa, wenn Tiere umgesiedelt werden. Genau das könnte einigen Schimpansen bald bevorstehen.

Mittwoch, 07.05.2014, 06:05 Uhr

Die Menschenaffen haben im Allwetterzoo Münster eine lange Tradition. Doch die Unterbringung ist gerade im Winter nicht mehr zeitgemäß.
Die Menschenaffen haben im Allwetterzoo Münster eine lange Tradition. Doch die Unterbringung ist gerade im Winter nicht mehr zeitgemäß. Foto: Oliver Werner

Es gab eine Ausnahme, sagt Münsters Zoodirektor Jörg Adler. Vor einigen Jahren. Damals sollte ein neues Weibchen in die Gruppe integriert werden, was den Macho-Gorilla ordentlich in Wallung versetzt habe. „Da haben wir es mit Diazepam versucht“, räumt Adler den Einsatz des Valium-Präparates ein, das beruhigend wirken soll, aber Abhängigkeiten verursachen kann. „Die Einnahme hat damals nichts gebracht. Wir hätten es uns sparen können“, sagt er heute selbstkritisch.

Adler weist für den Allwetterzoo einen Medienbericht weit von sich, wonach in Zoos systematisch Psychopharmaka eingesetzt werden und Tiere unter Drogen stehen. „Wer so etwas beispielsweise bei Menschenaffen macht, ist bescheuert, weil er gegen die Art der Tiere handelt. Dass ein Schimpanse mal ausrastet, ist nicht krankhaft, sondern Alltag“, sagt Adler. Gleichwohl gebe es auch in Münsters Gehegen Auffälligkeiten bei Tieren, vor allem eben bei den Menschenaffen.

Schimpansen sollen nach Magdeburg

Die Zoos in Münster und Magdeburg sind sich einig, dass die acht Schimpansen womöglich noch im Laufe des Sommers umgesiedelt werden. Ob die Menschenaffen tatsächlich das neu gebaute Gehege in Magdeburg beziehen, entscheiden die Koordinatoren des europäischen Zuchterhaltungsprogramms, die in diesem Fall in Kopenhagen sitzen. Adler war vor Ort, um die Vorteile einer Umsiedelung zu erläutern. Nutznießer wären die sieben Gorillas, die durch den Umzug der Schimpansen, die in Münster eine lange Zoo-Tradition haben, deutlich mehr Platz bekämen.

...

Ein Leben im Zoo sei mit Einschränkungen verbunden. Gerade im Winter, wenn die Tiere weniger im Gelände unterwegs sind. „Da kommt es gelegentlich vor, dass sich Schimpansen und Gorillas ihre Haare herauszupfen“, bestätigt Adler. Kahle Stellen am Kopf bleiben den Zoobesuchern nicht verborgen. Die Tiere deshalb mit Psychopharmaka ruhig zu stellen, kommt für Adler allerdings nicht infrage. Obwohl er ein Mittel wie Diazepam, wie er sagt, selbst schon genutzt hat. „Mein Vater ist trotz regelmäßiger Einnahme damit 98 Jahre alt geworden und war geistig voll auf der Höhe. Und warum soll man einem Menschenaffen nicht Diazepam geben, wenn man das Gefühl hat, dass es ihm dann besser geht . . .? – Nur, wir machen es nicht“, sagt Adler.

Ausnahmen bestätigen die Regel. So wird den Tieren bei OP-Narkosen eine geringe Dosis beigefügt – „ähnlich einer Alles-Egal-Pille im Krankenhaus“, erklärt Adler. Problematisch seien Transfers bei Affen, wenn sie in andere Zoos umgesiedelt werden. Dann werde schon das Betäubungsmittel Ketamin verabreicht. „Aber nie reines Ketamin, weil es zu Schwebezuständen und Halluzinationen führen kann. Es wird vermischt, damit die Nebenwirkungen nicht auftreten können“, sagt Adler.

Spannungen und Stressfaktoren gibt es in jeder Gruppe, also auch bei Tieren. Münsters Zoodirektor will vor allem die Menschenaffen nicht (mit Pillen) beruhigen, sondern ihnen mehr Raum zur Entfaltung geben. So plant er, die Schimpansen in den umgebauten Zoo nach Magdeburg abzugeben, um so das Gehege der sieben Gorillas deutlich zu vergrößern. „Unsere Menschenaffen sind im Sommer rundum glücklich. Im Winter aber wünschte ich mir für unsere Schimpansen und Gorillas eine andere Umgebung als jetzt“, räumt Adler ein. Denn: Das Halten von Menschenaffen in Zoos sei eine hochsensible Angelegenheit. „Wir haben ihnen gegenüber ein hohes Verantwortungsbewusstsein.“ Da helfen keine Pillen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2432944?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F2572715%2F
Nachrichten-Ticker