Münster-Barometer zu Rats-Koalitionen
Koalition nicht nötig

Münster -

Ein Stadtrat ohne festes Regierungsbündnis? Kein Problem, meinen die meisten Münsteraner.

Samstag, 17.05.2014, 16:05 Uhr

Koalition von CDU und SPD
Die meisten Befragten wünschen sich eine Koalition von CDU und FDP. Foto: dpa

Seit der Kommunalwahl 2009 hat es im Rat wechselnde Mehrheiten gegeben. Mal stimmte ein „ Sixpack “ unter Führung von Rot-Grün zusammen ab, wiederholt verabschiedete die SPD mit der CDU den Haushalt, zuletzt mit den Grünen und der FDP.

Was halten die Münsteraner von dieser Bündnispolitik in Sachfragen? Eine Mehrheit von knapp 70 Prozent wünscht sich eine Fortsetzung des koalitionslosen Rates. Aber die Zahl der Befürworter nimmt ab. Bei der Barometer-Umfrage vor einem Jahr gab es noch 80 Prozent Befürworter, im März waren es 75 Prozent. Parallel wünscht sich eine steigende Zahl der Münsteraner wieder eine Koalition.

Die in Berlin regierende „Groko“ steht bei diesen nur an dritter Stelle in der Beliebtheitsskala. Die meisten (35,8 Prozent) wünschen sich eine Koalition von CDU und FDP, es folgen nahezu gleichauf Rot-Grün (24,8) und Rot-Schwarz (23,6). Eine schwarz-grüne Koalition wünschen sich nur 12,7 Prozent der Befragten. Koalitionsbefürworter sind im Lager der CDU-Wähler deutlich häufiger vertreten als bei SPD und Grünen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2456307?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F2572715%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker