Museumsmeile an der Pferdegasse nimmt Gestalt an
Geomuseum: Hier zieht das Mammut ein

Münster -

Das Datum steht fest: Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der 4. Dezember ist der Namenstag der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin aller Bergleute und Geologen. Damit nimmt Münsters geplante Museumsmeile Gestalt an.

Donnerstag, 24.07.2014, 19:07 Uhr

Im Nordflügel des Geomuseums wurde eine Decke rausgenommen, um das berühmte Ahlener Mammut künftig auf zwei Etagen präsentieren zu können. Darüber hinaus erhält der Raum ein riesiges Fenster, damit Passanten auf dem Domplatz das Exponat sehen können.
Im Nordflügel des Geomuseums wurde eine Decke rausgenommen, um das berühmte Ahlener Mammut künftig auf zwei Etagen präsentieren zu können. Darüber hinaus erhält der Raum ein riesiges Fenster, damit Passanten auf dem Domplatz das Exponat sehen können. Foto: Matthias Ahlke

Ende Dezember 2015 ist damit auch fertig, was bislang den unfertigen Namen Museumsmeile trägt: In unmittelbarer Nachbarschaft tummeln sich dann an der Pferdegasse und am Domplatz vier Museen: das Archäologiemuseum, vor einigen Jahren aufwendig ausgebaut; das LWL-Museum für Kunst und Kultur, dessen Neubau im September eröffnet wird; das derzeit geschlossene Bibelmuseum , das im Januar wieder an den Start geht – und natürlich das Geomuseum .

Umbau des Geomuseums der Universität Münster

1/33
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke
  • Am 4. Dezember 2015 wird das neue Geomuseum der Universität Münster an der Pferdegasse eröffnet. Der Umbau von Münsters geplanter Museumsmeile nimmt damit Gestalt an. Foto: Matthias Ahlke

Nach Auskunft von Jörg Albano-Müller, zuständig für das Bau- und Flächenmanagement bei der Uni Münster , erfolgt die ultimative Vollendung der Museumsmeile dann 2016. Gemeint ist damit die Wiederherrichtung der Freifläche zwischen dem Geomuseum und dem Fürstenberghaus. Angesichts zahlreicher Baustellen dient das Areal derzeit häufig als Lagerfläche und bietet keinen schönen Anblick.

Hier soll der Museumsgarten entstehen, so der Plan von (v.l.) David Bücker, Jörg Albano-Müller und Petra Bölling.

Hier soll der Museumsgarten entstehen, so der Plan von (v.l.) David Bücker, Jörg Albano-Müller und Petra Bölling. Foto: Matthias Ahlke

Insgesamt gibt die Universität als Betreiberin des Geomuseums sowie des Bibelmuseums 6,5 Millionen Euro für die Herrichtung der beiden Gebäude aus, so der Uni-Pressesprecher Norbert Robers. In die Finanzierung fließen verschiedene Mittel ein: Eigenmittel der Uni, Mittel aus dem sogenannten Konjunkturpaket des Bundes (es wurde zu Zeiten der Finanzkrise aufgelegt), Geld vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes sowie Spenden.

Die Spendenhöhe, freut sich Petra Bölling von der Stabsstelle Universitätsförderung, liege bislang „in einem hohen sechsstelligen Bereich“, der siebenstellige Bereich sei fest im Visier.

Im Mittelpunkt des neuen Geomuseums steht ebenso wie im alten das Skelett des in Ahlen gefundenen Mammuts. Es bekommt aber einen neuen Raum, direkt an der Pferdegasse. Um das Objekt besonders zur Geltung kommen zu lassen, wurde in einem Teilbereich des Museumsgebäudes die Decke herausgerissen.

  Foto: Grafik: Jürgen Christ

Auch plant das Team rund um den Architekten David Bücker vom Büro DBCO,, am Nordflügel des Museums ein riesiges, neues Fenster einzubauen, damit man das Mammut auch vom Domplatz aus sehen kann.

Das Bibelmuseum bekommt seinen Zugang künftig von der Johannisstraße, zudem wollen die Museumsplaner den Garten erschließen, der zwischen dem Geomuseum und dem Audimax der Uni liegt. Hier befindet sich ein derzeit nicht zugängliches Kunstwerk des Iraners Siah Armajani.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2634587?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F4847852%2F
Frau fühlt sich von Polizei im Stich gelassen
Mit dem so genannten Enkeltrick wollte ein Anrufer bei einer 65-jährigen Frau aus Beckum 20 000 Euro erbeuten.
Nachrichten-Ticker