Kita Krümel II in der Vivaldistraße eröffnet
Neues buntes Zuhause

Münster -

„Die neue Einrichtung hat wegen der vielen Bäume einen ganz besonderen Charme“, schwärmt Peter Fischer-Baumeister. Der Bezirksbürgermeister von Münster-Mitte lobte bei der offiziellen Eröffnung der neuen Kindertagesstädte „Krümel II“, welche vom Erphoviertel in die Vivaldistraße umzog, nicht nur die Einrichtung, sondern auch die Wichtigkeit von Elterninitiativen für die Stadt Münster: „Eltern bringen neue Ideen für die Gestaltung des Kita-Alltags mit. Sei es bei den unterschiedlichen Auslegung von Spielen, Ernährung oder Erziehung“, so Fischer-Baumeister.

Montag, 22.09.2014, 13:09 Uhr

Was lange währt, wird endlich gut: Der Elternvorstand mit Christian Heisig (1.v.l.) und Torben Burrichter (4.v.r.), Münster-Mitte Bezirksbürgermeister Peter-Fischer-Baumeister (2.v.r.) und das Erzieherteam sind froh über den Umzug.
Was lange währt, wird endlich gut: Der Elternvorstand mit Christian Heisig (1.v.l.) und Torben Burrichter (4.v.r.), Münster-Mitte Bezirksbürgermeister Peter-Fischer-Baumeister (2.v.r.) und das Erzieherteam sind froh über den Umzug. Foto: axr

Im Gegenzug bedanke sich der Kita Krümel II Vorsitzende Torben Burrichter für das Engagement der Stadt Münster . „Gerade den Mitarbeitern vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien haben wir zu verdanken, eine solch tolle Immobilie gefunden zu haben.“ Aufwendige Verwaltungsarbeit war zu leisten, da die neue Unterkunft zuvor im Besitz der Bundesanstalt für Immobilien (Bima) war. Denn ursprünglich war das Haus in der Vivaldistraße 18 eine Unterkunft für Offiziere des britischen Militärs. „Nachdem die Stadt Geld in die Hand nahm, um das Haus zu sanieren, wurde es allen Auflagen entsprechend kindgerecht“, verspricht Burrichter vor dem in türkisgestrichenen Gebäude mit orangen und grünen Fensterrahmen.

Da die 20-jährige Einrichtung „Krümel“ vor 18 Jahren das erste Mal umzog, einigten sich die ehemaligen Verantwortlichen auf die Umbenennung zum aktuellen Namen „Krümel II“. „Konsequent wäre es, wenn wir nun nach dem zweiten Umzug der Einrichtung, eine weitere Umbetitelung zu Krümel III vornehmen würden. Dies wäre allerdings für alle Beteiligten unnötig verwirrend“, gab Torben Burrichter zu.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2758689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F4847850%2F
Frau fühlt sich von Polizei im Stich gelassen
Mit dem so genannten Enkeltrick wollte ein Anrufer bei einer 65-jährigen Frau aus Beckum 20 000 Euro erbeuten.
Nachrichten-Ticker