Fahrer verpasst Garageneinfahrt
Auto säuft im See am Germaniacampus ab

Münster -

Zwei Senioren sind am Dienstagvormittag versehentlich mit ihrem Auto im See auf dem Germaniacampus gelandet. Laut Polizei harrten sie fast zwei Stunden im Fahrzeug aus, bevor es von einem Kran aus dem Wasser geborgen wurde.

Dienstag, 07.10.2014, 12:10 Uhr

Im Becken auf dem Germania-Campus landeten am Dienstagvormittag zwei Senioren mit ihrem Pkw.
Im Becken auf dem Germania-Campus landeten am Dienstagvormittag zwei Senioren mit ihrem Pkw. Foto: Oliver Werner

Um 10.12 Uhr war die Meldung bei der Polizei eingegangen, dass sich ein Pkw im nur wenige Zentimeter tiefen See befindet. Nach Informationen unserer Zeitung waren die Senioren auf dem Weg zu einer ärztlichen Untersuchung. Aus bislang nicht bekannten Gründen fuhren sie allerdings nicht in die Tiefgarage, sondern an der Garageneinfahrt vorbei direkt ins Wasser.

Rentnerehepaar landet im Germaniacampus-See

1/6
  • Auf der Suche nach einer Arztpraxis landete ein älteres Ehepaar im Teich am Germaniacampus. Erst nach zwei Stunden konnten die beiden Senioren mitsamt ihres Wagens geborgen werden. Foto: Oliver Werner
  • Auf der Suche nach einer Arztpraxis landete ein älteres Ehepaar im Teich am Germaniacampus. Erst nach zwei Stunden konnten die beiden Senioren mitsamt ihres Wagens geborgen werden.

    Foto: Oliver Werner
  • Auf der Suche nach einer Arztpraxis landete ein älteres Ehepaar im Teich am Germaniacampus. Erst nach zwei Stunden konnten die beiden Senioren mitsamt ihres Wagens geborgen werden. Foto: Oliver Werner
  • Auf der Suche nach einer Arztpraxis landete ein älteres Ehepaar im Teich am Germaniacampus. Erst nach zwei Stunden konnten die beiden Senioren mitsamt ihres Wagens geborgen werden. Foto: Oliver Werner
  • Auf der Suche nach einer Arztpraxis landete ein älteres Ehepaar im Teich am Germaniacampus. Erst nach zwei Stunden konnten die beiden Senioren mitsamt ihres Wagens geborgen werden. Foto: Oliver Werner
  • Auf der Suche nach einer Arztpraxis landete ein älteres Ehepaar im Teich am Germaniacampus. Erst nach zwei Stunden konnten die beiden Senioren mitsamt ihres Wagens geborgen werden. Foto: Oliver Werner

„Dort wollten sie dann nicht die Tür öffnen“, so ein Polizei-Sprecher. Vermutlich hatten die Senioren Angst, dass der Innenraum des Fahrzeuges geflutet und so beschädigt wird. Gegen 11.47 Uhr wurde der Pkw schließlich von einem Kran aus dem See gezogen.

Die Senioren kamen laut Polizei mit dem Schrecken davon. Derzeit sei aber noch unklar, ob das Auto weiterhin fahrtüchtig ist.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2793385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F4847849%2F
Nachrichten-Ticker