Tierschützer gegen Zoos
Scharfe Kritik an Kai Perret

Münster -

Tierschutz-Aktivisten kritisieren den möglichen Adler-Nachfolger Kai Perret, der der nächste Direktor des Allwetterzoos Münster werden könnte: Perret habe ohne vernünftigen Grund Tigerbabys getötet und sei dafür sogar zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Donnerstag, 30.10.2014, 18:10 Uhr

Kai Perret, noch Direktor vom Zoologischen Garten in Magdeburg, steht in der Kritik. 
Kai Perret, noch Direktor vom Zoologischen Garten in Magdeburg, steht in der Kritik.  Foto: dpa

Der Aufsichtsrat des Allwetterzoos in Münster hat, wie berichtet, am Dienstagabend den noch amtierenden Magdeburger Zoodirektor Kai Perret als Nachfolger für Jörg Adler empfohlen. Diese Wahl stößt nun auf scharfe Kritik bei der Tierschutzorganisation „ EndZOO Deutschland e.V.“. Die Organisation, die sich nach eigener Darstellung grundsätzlich „für ein schnellstmögliches Auslaufen aller Zoo-Gefangenschaften“ engagiert, spricht sogar von einem „Skandal“.

Nach Auffassung der Organisation habe ein Mensch, der zunächst ohne vernünftigen Grund Tigerbabys töte, jeden Anspruch auf Einstellung für solch einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz „mehr als verwirkt“. In Zoo-Fachkreisen indes erfährt Perret mit seiner Entscheidung Rückendeckung.

Zudem kritisiert „EndZOO“, dass der Magdeburger Zoo unter Leitung von Perret Geschäfte mit einem dubiosen Tierhändler getätigt und Tiere an ihn privat verkauft habe. Obwohl Perret die Tigertötung noch mit dem „ausgeschlossenen Verkauf an Tierhändler“ zu rechtfertigen versucht hatte, habe sich der Zoo etwa im Fall von einem Luchs und zwei Alpakas dann doch für eine „dubiose Abgabe“ entschieden, kritisieren die Tierschützer.

Kai Perret sei nicht der richtige Nachfolger für Adler, meint Frank Albrecht, der erste Vorsitzende von „EndZOO Deutschland“: „Wird Perret doch Zoodirektor, macht man sich in Münster keine wahren Freunde.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2843207?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F4847849%2F
So hat Münsters Karnevalsprinz Altweiber gefeiert
Mit Prinz Thorsten II. auf Tour: So hat Münsters Karnevalsprinz Altweiber gefeiert
Nachrichten-Ticker