Abendvisite über Netzhauterkrankungen
Gefährlicher „Knick in der Optik“

Münster -

Linien, die vorher grade waren, sind auf einmal wellig? Türrahmen oder Tischkanten erscheinen leicht gebogen? Da sollten Betroffene nicht lange fackeln und auch nicht hoffen, dass diese Sehprobleme von selbst verschwinden: „Sofort zum Augenarzt“, empfiehlt Dr. Christoph Clemens.

Freitag, 31.10.2014, 16:10 Uhr

In der nächsten Abendvisite dreht sich alles um die Augengesundheit.
In der nächsten Abendvisite dreht sich alles um die Augengesundheit. Foto: ohw

Denn: „Das können ernste Anzeichen für eine Netzhauterkrankung sein“, erläutert der Oberarzt aus der Universitäts-Augenklinik Münster . Was bei Problemen an der Netzhaut passieren kann, wer gefährdet ist und was man vorbeugend tun kann, erläutert er in der nächsten Abendvisite : „Knick in der Optik – Sehstörungen bei Netzhauterkrankungen“ am 11. November (Dienstag).

Netzhautprobleme können ganz verschiedene Ursachen haben, informiert der Experte. Er nennt die altersbedingte Makuladegeneration, „die nicht weh tut, aber genau am Punkt des schärfsten Sehens im Auge – der Makula – durch Flüssigkeitsansammlungen in der Netzhaut zu einem verzerrten Sehen führt“.

Auch Diabetiker haben oft Probleme mit der Netzhaut und müssen deshalb besonders gut darauf achten, regelmäßig ihre Augen untersuchen zu lassen, empfiehlt der Augenarzt. Bei erhöhten Blutzuckerwerten könnten die Netzhautgefäße undicht und brüchig werden und so die Netzhaut und ihre Funktion schädigen.

Eine dritte Erkrankung der Netzhaut ist ein Venengefäßverschluss, bei dem blutableitende Gefäße verstopft sind und den Blutabfluss stören. Denn damit die Netzhaut gut funktioniert, muss sie immer gut durchblutet sein, betont Dr. Clemens . Sehstörungen, so erläutert er, treten oft erst in einem späteren Stadium der Erkrankung auf: „Dann gilt es, eine Netzhautablösung zu verhindern und zu stoppen.“

Es gebe Medikamente, die ins Auge injiziert werden und auch operative Eingriffe, um die Netzhaut zu retten und das Sehvermögen wieder herzustellen. „Je früher eine Netzhauterkrankung erkannt wird, desto besser die Möglichkeiten, dem Patienten zu helfen“, betont der Mediziner.

Zum Thema

Die Abendvisite beginnt um 18 Uhr im Medienhaus Aschendorff, An der Hansalinie 1. Karten gibt es ab Montag im WN-Ticket-Shop am Prinzipalmarkt.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2845307?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F4847849%2F
Fußgängerin von Rettungswagen angefahren
21-Jährige lebensgefährlich verletzt: Fußgängerin von Rettungswagen angefahren
Nachrichten-Ticker