Weihnachtsmarkt der Wohlfahrtsverbände
Feine Sachen selbst gemacht

Münster -

In den feinen Dinge, die seit 30 Jahren beim Weihnachtsmarkt der Wohlfahrtsverbände angeboten werden, steckt viel Liebe: Sie sind allesamt selbst gemacht, die Mützen, Socken und der Weihnachtsschmuck. Bis zum 18. Dezember hat der Markt geöffnet.

Mittwoch, 26.11.2014, 17:11 Uhr

Sind mit Herzblut dabei: Die fleißigen Helfer des Weihnachtsmarktes, den die Wohlfahrtsverbände traditionell im Stadthaussaal aufbauen.
Sind mit Herzblut dabei: Die fleißigen Helfer des Weihnachtsmarktes, den die Wohlfahrtsverbände traditionell im Stadthaussaal aufbauen. Foto: Oliver Werner

Kuschelig und knallblau: Die Besucherin, die sich gerade diese Mütze aus dem großen Sortiment herausgefischt hat, ist begeistert: „Die kauf’ ich mir.“ Das hören die Damen am Stand der Evangelischen Frauenhilfe nur zu gern. „Dafür sind die Sachen ja da.“ Und auf dem Weihnachtsmarkt der Wohlfahrtsverbände gibt es eine breite Palette: „Da findet wirklich jeder etwas“, weiß Gabriele Markerth . Sie selbst übrigens auch. Die Geschäftsführerin beim „Paritätischen“ und in diesem Jahr Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft geht mit handgestrickten Strümpfen nach Hause.

Das ist die Spezialität dieses besonderen Marktes, den es seit fast 30 Jahren gibt: Die Produkte, die sich auf den einzelnen Tischen türmen, sind selbst gemacht von Ehrenamtlichen der Wohlfahrtsverbände und Kirchengemeinden. Mit viel Liebe, mit viel Herzblut und großem Eifer haben sie gestrickt, gehäkelt, gebastelt und gebacken. Vertreten sind in diesem Jahr wieder Awo , DRK , Caritas, Diakonie, Evangelische Frauenhilfe, Westfalenfleiß, Förderkreis Sozialpsychiatrie (Rümpelfix) und Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe.

Socken, Handschuhe, Mützen und Schals, Babyspielzeug, Topflappen, Weihnachtsschmuck, Goldsterne und Hüttenschuhe – das Sortiment ist umfangreich. Abgerundet wird das Angebot kulinarisch: Leckere, hausgemachte Kuchen und Kaffeespezialitäten stehen bereit und laden zum Verweilen ein. „Das ist auch ein Grund für viele, bei uns im Weihnachtstrubel eine Pause zu machen“, wissen die aktiven Helfer, die noch bis zum 18. Dezember (Donnerstag) täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr die Pforten zum Stadthaussaal für ihren Weihnachtsmarkt öffnen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2904089?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2572714%2F4847848%2F
Karnevalsumzüge am Sonntag: Was fällt aus, wer trotzt dem Wetter?
Sturmwarnung: Karnevalsumzüge am Sonntag: Was fällt aus, wer trotzt dem Wetter?
Nachrichten-Ticker