Exklusiv für wn.de-Nutzer
Die Top-Nachrichten aus Münster per WhatsApp

Münster. Die Top-Nachrichten aus Münster direkt auf Ihr Smartphone: Lassen Sie sich acht Wochen lang exklusiv die aktuellsten News aus Münster schicken - sieben Tage pro Woche und natürlich kostenlos und unverbindlich! Wie? Per WhatsApp.

Montag, 26.01.2015, 06:01 Uhr

Exklusiv für wn.de-Nutzer : Die Top-Nachrichten aus Münster per WhatsApp
Die Top-Nachrichten aus Münster auf ihr Smartphone. Foto: Lisa Stetzkamp

Die Top-Nachrichten aus Münster direkt auf Ihr Smartphone :  Lassen Sie sich acht Wochen lang exklusiv die aktuellsten News aus Münster schicken - sieben Tage pro Woche und natürlich kostenlos und unverbindlich! Wie? Per WhatsApp .

Wir wollen testen, ob ein solcher Nachrichtendienst attraktiv für unsere Nutzer ist, und laden Sie herzlich ein, mitzumachen.

Da “WhatsApp” die Zahl möglicher Teilnehmer in so genannten “Broadcast-Listen” begrenzt, empfiehlt es sich, sich möglichst schnell bei uns zu melden.

Das müssen Sie tun, um dabei zu sein:

Nummer speichern

  • Speichern Sie auf Ihrem Smartphone die Nummer von WN Aktuell in Ihren Kontakten: 0174/1988064 (aus dem Ausland: +49 174/1988064).

Namen schicken

  • Schreiben Sie uns eine erste Nachricht direkt auf Whatsapp mit Ihrem Namen und dem Text «start wnaktuell».

Los geht´s

  • Nun erhalten Sie ab dem 29/30. Januar unsere News für einen Zeitraum von 8 Wochen frei Haus – keine Angst, wir übertreiben nicht. Sollte Ihnen der Dienst trotzdem missfallen, können Sie ihn mit «stop wnaktuell» beenden.

Umfrage

  • Am Ende würden wir uns freuen, wenn Sie anonym an einer Umfrage zu unserem Angebot teilnehmen.

Ihre Daten werden von uns vertraulich behandelt. Sie erhalten keine WhatsApp-Nachrichten von anderen Teilnehmern. Es findet kein Gruppen-Chat statt, da dies technisch überhaupt nicht möglich sein wird. Sie können während dieser Zeit aber per WhatsApp in Kontakt mit unserer Redaktion treten. Tipps, Hinweise und Kritik zu unserem Testangebot sind jederzeit herzlich willkommen.

Für Whats-App-Nutzer fallen keine zusätzlichen Kosten an. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3021052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847846%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker