Coerder Carnevals-Club ehrt Fluthelfer
Mückenstichorden für Fluthelfer

Münster -

Zum ersten Mal ging der Mückenstichorden nicht an eine Einzelperson, sondern an eine Gruppe. Genauer: die Facebook-Gruppe „Regen in Münster. Sie war nach dem Juli-Unwetter in Münster gegründet worden.

Sonntag, 25.01.2015, 17:01 Uhr

Erhielten den Mückenstichorden (v.l.): Sebastian Nauschütz, Babette Lichtenstein van Lengerich und Robin Hartkemeier. Hofmarschall Matthias Baum (r.) überreichte das berüchtigte „Mückenblut“.  
Erhielten den Mückenstichorden (v.l.): Sebastian Nauschütz, Babette Lichtenstein van Lengerich und Robin Hartkemeier. Hofmarschall Matthias Baum (r.) servierte „Mückenblut“.   Foto: sn

Heute sei einiges anders als sonst, kündigte Senator Robert Erpenstein bei der Gala des Coerder Carnevals-Clubs (CCC ) an. Zum ersten Mal gehe der Mückenstichorden nicht an eine Einzelperson, sondern an eine Gruppe. Genauer, an eine Facebook-Gruppe: „Regen in Münster. Sie wurde spontan gegründet, als das Juli-Unwetter in Münster wütete.

„Ich stehe heute für den Schwarm hier“, erklärte Babette Lichtenstein van Lengerich, die mit Sebastian Nauschütz und Robin Hartkemeier stellvertretend die Auszeichnung annahm. Stellvertretend für über 2000 Helfer, wie Laudator Rainer Pott von der Potts-Brauerei betonte: „Ihr Engagement ist höchste Ehre wert.“ Und es sei eine geradezu geniale Idee gewesen, sich im Internet zu organisieren. Das sei vor allem die Jugend gewesen, die bewiesen habe, dass sie kein Zuschauer, sondern uneigennütziger Helfer in der Not sei. Stets hätten sie das Gespräch mit den Betroffenen gesucht, ein wahrer „Seelsorger-Einsatz“ sei das gewesen.

Eine weitere Besonderheit betraf das Prozedere der Verleihung selbst: Die Mückenstichorden wurden nicht umgehangen, sondern in Form einer Acryl-Plastik überreicht. Orden und Lobesworte hatte es schon von Stadtprinz Paul I. (Middendorf) gegeben. Auch die jugendlichen Majestäten machten dem CCC ihre Aufwartung. Das Jugendprinzenpaar Gisbert I. (Schwarzwald) und Alina I. (Frank) lobten den Karneval der Coerder in höchsten Tönen: „Eure Gala genügt höchsten Ansprüchen.“

Dazu trug sicher auch die Performance des Coerder Carnevals-Tanzcorps (CCT) bei. Passend zur zurückliegenden Fußball-Weltmeisterschaft brachten die brasilianisch angehauchten Tanzformationen Farbe auf die Bühne. In Schmetterlingskostümen kamen die „Hillis“ der KG Hiltrup, die sogleich eine Zugabe abliefern mussten. Für Begeisterung sorgte Hippenmajorin Elli I. (Brodrecht), deren Sangesqualitäten für einigen Jubel sorgten. Den Abend beendete das Herrenballett Wellenbrecher der Narrenzunft Aasee.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3025066?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847846%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker