Fraktionsgemeinschaft mit der ÖDP zerbrochen
Pirat Powroznik gestürzt

Münster -

Wieder Ärger mit den Splitterparteien im Rat: Im Herbst zerbrach die AfD-Ratsgruppe, jetzt wird die Fraktionsgemeinschaft aus Piraten und ÖDP beendet.

Samstag, 14.02.2015, 08:00 Uhr aktualisiert: 14.02.2015, 10:50 Uhr
Rat der Stadt Münster. Foto: Oliver Werner
Ärger mit den Splitterparteien im Rat Münster. Symbolfoto Foto: Oliver Werner

Noch in der jüngsten Ratssitzung rief Pascal Powroznik den Ratsmitgliedern von SPD und Grünen zu: „Wir sind gesprächsbereit.“ Ganz offenbar ist aber Powroznik nicht bereit, mit seinen Fraktionskollegen Franz Pohlmann ( ÖDP ) und Johannes Schmack (Piraten) zu sprechen. Auf jeden Fall haben die beiden Ratsmitglieder „ihrem“ Sprecher das Vertrauen entzogen und bei der Gelegenheit auch gleich die dreiköpfige Fraktion aufgelöst.

FranzPohlmannÖDP

Franz Pohlmann (ÖDP) hat kein Vertrauen zu Powroznik. Foto: ÖDP

In einer Presseerklärung von Pohlmann und Schmack heißt es, das Vertrauensverhältnis zu Powroznik sei „nachhaltig gestört“, eine „konstruktive Kooperation“ auf absehbare Zeit nicht mehr möglich.

Nach Nachfrage unserer Zeitung erklärte Pohlmann: „Das Problem ist nicht fachlicher Natur, sondern menschlicher Art.“ Powroznik wiederum erklärte, er sei „menschlich enttäuscht“ von seinen beiden Fraktionskollegen. Der bisherige Fraktionssprecher räumte ein, dass es seit November einen Konflikt in der Fraktion gebe. Man habe sich viel um organisatorische Dinge gekümmert „und dabei das politische Gespräch vernachlässigt“.

Fraktionsgemeinschaft-mit-der-OeDP-zerbrochen-Pirat-Powroznik-gestuerzt_image_630_420f_wn

Johannes Schmanck (Piraten).

Trotz des Bruchs mit Schmanck und Pohlmann will der geschasste Fraktionschef im Rat weiterarbeiten. „Ich werde mich weiter engagieren.“

In diesem Fall ergäbe sich eine völlig absurde Situation: Der Pirat Schmack würde als Mitglied einer Ratsgruppe mit dem ÖDP-Ratsherrn Pohlmann zusammenarbeiten. Der Pirat Powroznik hätte derweil ebenso wie Martin Schiller (AfD) und Richard Moll (parteilos) den Status eines Einzelkämpfers.

PascalPorwoznikWerner

Pascal Powroznik (Piraten). Foto: Oliver Werner

Kommentar des Kreisvorsitzenden der Piraten, Sebastian Kroos, dazu: „Als Partei unterstützen wir beide, Schmanck und Powroznik.“

Mit dem Ende der Fraktionsgemeinschaft (für eine Fraktion sind mindestens drei Ratsmitglieder erforderlich) sinkt die Zahl der Fraktionen von sechs auf fünf.

Die politischen Auswirkungen des Zerwürfnisses dürften erheblich sein. Im Dezember haben Piraten und ÖDP an der Seite von SPD und Grünen den Haushalt beschlossen. Das rot-grüne Bündnis, das gerne im Rat regieren möchte, verliert damit eine Machtoption.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3071638?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847845%2F
Nachrichten-Ticker