Protest in der Innenstadt geplant
„1000 Kreuze“: Demo und Gegen-Demo am 21. März

Münster -

Christliche Lebensschützer planen am 21. März eine Demonstration in der Innenstadt. Das Bündnis „Gegen 1000 Kreuze“ hat einen Gegenprotest angekündigt.

Freitag, 13.03.2015, 12:03 Uhr

Vor einem Jahr fand ebenfalls eine 1000-Kreuze-Demonstration statt.
Vor einem Jahr fand ebenfalls eine 1000-Kreuze-Demonstration statt. Foto: Peter Sauer

Erneut planen christliche Lebensschützer einen „1000-Kreuze-Marsch“ durch die münsterische Innenstadt – und zwar am 21. März. „1000 Kreuze“ will laut Polizei um 14.30 Uhr am Aegidii-Kirchplatz starten. Die Gegendemonstranten wollen dort um 13.30 Uhr eintreffen, nachdem sie zuvor durch die City gezogen sind. Zeitgleich planen zudem die Grünen eine Anti-Rassismus-Kundgebung auf der Stubengasse, so die Polizei weiter.

Das Bündnis „Gegen 1000 Kreuze” kündigt an, sich am 21. März um 11 Uhr vor dem Hauptbahnhof an der Windthorststraße zu versammeln, um gegen „1000 Kreuze“ zu protestieren.

Die Polizei bestätigte am Freitag, dass bereits für beide Protestzüge Anmeldungen vorliegen. Die Lebensschützer wenden sich unter anderem gegen Abtreibung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3132201?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847844%2F
Nachrichten-Ticker