Handlungskonzept der Verwaltung
Eine Schule wird ganz schnell erweitert

Münster -

Die von der Verwaltung erarbeitete Schülerprognose für die städtischen Grundschulen und die sich daraus ergebenden Handlungsbedarfe standen am Mittwochabend bei Schul- und Jugendausschuss auf der Tagesordnung.

Mittwoch, 18.03.2015, 20:03 Uhr

 
  Foto: Oliver Werner

Erweiterung der Dreifaltigkeitsschule schnellstmöglich, Erweiterung der Wolbecker Nikolaischule und Neubau einer zweiten Grundschule in Wolbeck so schnell wie möglich: Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Sitzung von Schul- und Jugendausschuss am Mittwochabend.

Auf der Tagesordnung stand – als einziger Punkt – die von der Verwaltung erarbeitete Schülerprognose für die städtischen Grundschulen und die sich daraus ergebenden Handlungsbedarfe.

Die Ausschussmitglieder votierten einstimmig dafür, dass die Verwaltung umgehend mit konkreten Planungen für die Dreifaltigkeitsschule beginnen soll, da dort der Handlungsbedarf am größten sei. Raumprogramme für Erweiterung und Schulneubau in Wolbeck sollen in der nächsten Beratungskette von der Verwaltung vorgelegt werden.

Die Handlungsvorschläge für etliche weitere Grundschulen wurden hingegen erst einmal vertagt. Da hier die Zeit nicht so dränge, soll die weitere Vorgehensweise intensiv und in aller Ruhe diskutiert werden. Damit folgte der Ausschuss entsprechenden Forderungen vor allem aus den Reihen von SPD , Grünen und FDP .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3143612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847844%2F
Nachrichten-Ticker