Wartezeiten sollen verkürzt werden
Mehr Personal in der Kfz-Zulassung

Münster -

Münster - Die Stadt will zusätzliches Personal in der Kfz-Zulassungsstelle einsetzen. So sollen die Wartezeiten verkürzt werden.

Freitag, 03.04.2015, 08:04 Uhr

Die Stadt will zusätzliches Personal in der Zulassungsstelle einsetzen.
Die Stadt will zusätzliches Personal in der Zulassungsstelle einsetzen. Foto: hpe

Die Stadt reagiert schnell auf die in den vergangenen Wochen häufig kritisierten Warteschlangen in der Kfz-Zulassung und Führerscheinstelle an der Rudolf-Diesel-Straße : Zusätzlich zu den 13 Beschäftigten werden ab nächste Woche zwei weitere Vollzeitstellen eingerichtet und besetzt mit städtischen Mitarbeitern, die bereits Erfahrung mit der Arbeit in der Fahrzeugzulassung haben.

Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer : „Die bisherigen Maßnahmen zur Optimierung der Arbeitsabläufe haben offenbar nicht ausgereicht, um die Verhältnisse durchgreifend zu verbessern.“ Wie vor einer Woche in dieser Zeitung berichtet, mussten Fahrzeugführer bis zu vier Stunden Geduld haben, ehe sie an der Reihe waren.

Laut Heuer hat die Stadt Münster nach Auskunft der Gemeindeprüfungsanstalt NRW in ihrer Zulassungsstelle im Vergleich zu anderen Großstädten im Land zwar die geringste Mitarbeiterzahl, dafür aber mit 4231 bearbeiteten Fällen pro Mitarbeiter die höchste Effizienz. Heuer: „Wir haben eine Hochleistungsabteilung, die aber bei Besuchsspitzen einfach an den Rand ihrer Möglichkeiten gekommen ist.“

Die Personalaufstockung mit verwaltungsinternem Personal ist erst einmal bis zum Jahresende angedacht. Heuer will aber zusätzlich zwei externe Stellen, die zeitlich zunächst befristet sind, ausschreiben. Heuer: „Hoffentlich gehören dann schon bald die derzeit nicht tolerierbaren Wartezeiten der Vergangenheit an.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3173350?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847843%2F
Nachrichten-Ticker