Ampel an der Mondstraße seit 2014 defekt
Zeichen für Ampeltechnik steht auf Grün

Münster -

Streckenposten sichern seit eineinhalb Jahren den Bahnübergang an der Mondstraße. Ein Ende zeichnet sich ab, im Mai beginnen die Arbeiten für eine neue Ampelanlage.

Dienstag, 14.04.2015, 07:04 Uhr

Streckenposten sichern immer noch den Bahnübergang an der Mondstraße / Warendorfer Straße. Im August soll eine neue Ampelanlage installiert sein.
Streckenposten sichern immer noch den Bahnübergang an der Mondstraße / Warendorfer Straße. Im August soll eine neue Ampelanlage installiert sein. Foto: Oliver Werner

Die „Strippenzieher“ im Kreuzungsbereich Warendorfer Straße / Mondstraße sind täglich zwischen fünf Uhr morgens und Mitternacht im Einsatz. Und zwar seit knapp eineinhalb Jahren. Sie halten den Verkehr auf beiden Straßen auf und geben der Regionalbahn nach Bielefeld und umgekehrt nach Münster freie Fahrt. Dieses Provisorium soll sich jetzt auf der Zielgeraden befinden. Bereits im Mai beginnen die Arbeiten für die neue Ampelanlage und die damit gekoppelte Bahnsicherung an der Kreuzung, betont die Regionalniederlassung von Straßen-NRW .

Vor knapp eineinhalb Jahren fiel an dieser Stelle die Ampelanlage wegen eines gravierenden technischen Defekts aus. Durch die ausgefallene Straßenverkehrsanlage kam es zu massiven Störungen im laufenden Straßenverkehr, betont ein Bahnsprecher. Streckenposten wurden kurz nach dem Komplettausfall der Ampel durch die Bahn eingeführt.

Die Stadt Münster und Straßen-NRW äußerten den Wunsch, eine provisorische Ampel aufzubauen. Eine provisorische Anlage ist aber nach Angaben der Deutschen Bahn technisch nicht mit der Sicherung des Bahnüberganges zu verknüpfen. Aus diesem Grunde sind bis heute die sogenannten Bahnübergangsposten vor Ort.

Stadt, Straßen-NRW und die Deutsche Bahn verständigten sich jetzt auf eine Planung. Acht bis zehn Wochen soll die Baumaßnahme dauern. Im August wird damit gerechnet, dass die Streckenposten abziehen können, dann soll die Technik funktionieren. Die neue Ampel, sagt die Sprecherin von Straßen-NRW, soll für künftige Kapazitäten ausgelegt sein, wenn beispielsweise die Umgehung ausgebaut wird.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3191116?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847843%2F
ZiBoMo: Narren feiern in Wolbeck - die ersten Bilder
Fotostrecke vom Karnevalsumzug: ZiBoMo: Narren feiern in Wolbeck - die ersten Bilder
Nachrichten-Ticker