Situation der Flüchtlinge
Protest vor der Wartburgschule

Münster -

Protest vor der Wartburgschule. Die Demonstranten fordern von der Politik klare Worte, wie es mit den Flüchtlingen weitergeht.

Montag, 11.05.2015, 13:05 Uhr

Protest gegen mögliche Abschiebungen : Dutzende Bürger haben sich am Montag unweit der Wartburgschule versammelt. Ihre Forderung: „Die Stadt Münster muss endlich Stellung beziehen. Die Bewohner in der Wartburgschule werden weiterhin über ihre Zukunft im Dunkeln gelassen.“

Bewohner und Unterstützer aus einem „Protestcamp“ hatten bereits am Mittwoch ihre Forderungen in den Rat der Stadt getragen und ihn aufgefordert, zu ihrer Lage Stellung zu beziehen.

„Stellvertretend für den Rat der Stadt und die Stadtverwaltung rufen wir Oberbürgermeister Markus Lewe , den Dezernent für Migration und Interkulturelle Angelegenheiten Jochen Köhnke , den Sozialdezernent Thomas Paal und die Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat auf: Nehmen Sie Ihre politische Verantwortung wahr und machen Sie Druck gegenüber dem Land NRW und dem Bund gegen unfaire Eilverfahren für Flüchtlinge aus dem Kosovo und für eine Anerkennung der dort herrschenden unzumutbaren Lebensumstände sowie Einzelfallentscheidungen“, so die Forderung der Protestler.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3248184?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847842%2F
Pendler nach Münster verzweifeln
Zugausfälle durch Streik bei der Eurobahn: Pendler nach Münster verzweifeln
Nachrichten-Ticker