Stadtjugendprinzenpaar steht fest
Jule und Leon regieren

Münster -

Jule und Leon starten als närrisches Nachwuchspaar im münsterischen Karneval durch. Das Duo von der KG Soffie von Gievenbeck und der KG Böse Geister wird Paar der Stadtjugendprinzengarde.

Dienstag, 12.05.2015, 16:05 Uhr

Närrischer Nachwuchs im münsterischen Karneval: Jule Schmitz und Leon Leifken werden in der kommenden Session als Stadtjugendprinzenpaar närrisch aktiv.
Närrischer Nachwuchs im münsterischen Karneval: Jule Schmitz und Leon Leifken werden in der kommenden Session als Stadtjugendprinzenpaar närrisch aktiv. Foto: Etzkorn

Kurz nach der Wahl des neuen Stadtprinzen Bernard Homann steht auch der prinzliche Nachwuchs in den Startlöchern: Jule Schmitz (16) und Leon Leifken (15) werden in der nächsten Session als 24. Stadtjugendprinzenpaar närrisch aktiv. Beim Casting in der Garde setzten sich Jule und Leon gegen fünf Mitbewerber durch. „Ein positives Zeichen, es fehlt uns zum Glück nicht an Kandidaten“, so die Hofdame der Jugendprinzengarde, Dagmar Dietrich.

Jule steht ein Jahr vor dem Abi am Kardinal-von-Galen-Gymnasium, sie ist Schülersprecherin, Klassenpatin und macht im Schulorchester „Galissimo“ mit. Ehrenamtlich trainiert die begeisterte Reiterin eine Voltigiergruppe mit Kindern, arbeitet in der evangelischen Kirchengemeinde Hiltrup-Amelsbüren mit, und neben dem Spiel auf der Querflöte gibt sie „Freunde treffen“ als Hobby an. Dazu wird sie in der nächsten Zeit ausreichend Gelegenheit haben, weil die Garde sich mit der ganzen Mannschaft zu einer Infotour nach Berlin aufmacht.

Jule gehört der KG Böse Geister an, für Präsident Rainer Hestermann „ein Glücksfall“. Zusammen mit dem Geisterteam freue man sich auf eine jecke Zeit mit Jule, die bei der Amelsbürener Karnevalsgesellschaft mit neun Jahren schon mal Kinderprinzessin war.

Leon hat die Jugendprinzengarde bereits in der zurückliegenden Session bei der Rundfahrt durch soziale Einrichtungen am Altweiberdonnerstag begleitet, für den Friedensschüler ist das neue Amt im Karneval „eine echte Herausforderung“. Der künftige Stadtjugendprinz gehört der KG Soffie von Gievenbeck an, in seiner Freizeit kickt er in der B-Jugend des SV Bösensell. Gern fährt der Schalke-Fan auch zu Bundesliga-Spielen seiner Mannschaft. Großvater Benno Schmidt war 1965 Stadtprinz von Münster, deshalb fließt natürlich auch durch Leons Adern närrisches Blut.

Unterstützt wird er von Stiefvater und Ex-Prinz Ulf Imort. Er wird der Garde in der Session einen großen Bus zur Verfügung stellen und als närrischer Fahrschullehrer bei vielen der 150 Termine selbst am Steuer sitzen.

Der erste Auftritt des Paares wird am 25. Oktober bei der Tanzgruppenvorstellung der Karnevalsgesellschaft Narrenzunft Aasee.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3250891?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847842%2F
Angeklagter schweigt zu den Vorwürfen
Der Eingang zum Landgericht Münster.
Nachrichten-Ticker