Viel Applaus bei der achten Tagebuch-Lesung im „Teilchen & Beschleuniger“
„Die totale Straftat“

Münster -

„Also! Um das mal klarzustellen: Das darf nur ich lesen! Wenn du also das hier aufgeschlagen hast, dann mach es ganz schnell wieder zu, weil das die totale Straftat ist.“ So beginnt das Tagebuch von Sophie Lê. Mehr als zehn Jahre, nachdem sie diese Zeilen verfasst hat, sitzt sie im „Teilchen & Beschleuniger“ vor einem Mikrofon und macht ihr Publikum zu „totalen Straftätern“.

Mittwoch, 17.06.2015, 19:06 Uhr

Gefühlsachterbahn: Sophie Lê liest aus ihrem Tagebuch vor.
Gefühlsachterbahn: Sophie Lê (oben links) liest aus ihrem Tagebuch vor. Foto: Linda Schinkels

Die Zuhörer verteilen sich auf Sesseln, leeren Cola-Kisten und auf dem Boden. Bei knapp über 220 Facebook-Zusagen wird es zwangsläufig etwas voller im Café an der Wolbecker Straße. Sophie nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise in ihr 13. Lebensjahr, in dem sich „eigentlich fast alles immer nur um Jungs drehte“, und eine „voll peinliche Aktion“ die nächste jagte. Die Hormone sprudeln aus dem orangen, mit kleinen Perlen verzierten Buch. Die Auflistung der „Eigenschaften, die mein Traumtyp haben sollte“, kommt vielen an diesem Abend bekannt vor. Lautes Lachen, viel Applaus.

Als zweites liest Olga Weingardt vor. Die 27-Jährige gibt Einblicke in ihr neunjähriges Ich. Olgas Eltern erhofften sich damals vom Tagebuch-Schreiben eine Verbesserung ihrer Deutsch-Note – nicht ahnend, dass die dort dokumentierten Fehler heute eine Horde Studenten köstlich unterhalten werden. Mit der neunjährigen Olga lesen die Zuhörer wieder Micky Mouse, bringen Kakao-Kisten weg und essen mit der pfannkuchen-liebenden Ramona Pfannkuchen. Ob Mathe-Arbeit oder Furby spielen - am Ende der Tagebuch-Episode heißt es stets: „Es war ein schöner Tag. Ciao!“  

Tagebuch-Lesung im Teilchen und Beschleuniger

1/20
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels
  • Foto: Melanie Frischmuth/ Linda Schinkels

Vier weitere Leser lassen an ihrer jugendlichen Gefühlsachterbahn teilhaben. Darunter das erste Mal ein Mann. Er nennt sich Hans Vogel. Seine größte Angst ist vorab, dass er seine eigene Handschrift nicht lesen kann. Die 24-jährige Mona Seidel hat extra für heute das Vorhänge-Schloss ihres Diddl-Tagebuchs geknackt und entlässt poetisch verfasste Zweifel und Grübeleien in die Freiheit: „Die Blüte meines Lebens verbleicht, ohne sie teilen zu können.“ Ist eben nicht alles immer nur lustig im Kopf einer 16-Jährigen.

Aber ist es wirklich so gar nicht mehr peinlich, etwas derart Intimes preiszugeben? „Natürlich gibt es da Sachen, die ich hier niemals vorgelesen hätte“, gibt Mona zu. Sophie findet: „Peinlich war das alles mit 13. Heute kann ich darüber lachen.“

Nele Rehahn

Nele Rehahn erzählt von ihrer kurzweiligen Liebe zu "Skater-Emo" Fabi.

Das Tagebuch-Lesen im „Teilchen“ hat bereits zum achten Mal stattgefunden. Philipp Frings steht hinter der Theke und hat alle Hände voll zu tun. „Das Tagebuch-Lesen machen wir zweimal im Jahr. Es soll ja was besonderes bleiben. Und die Veranstaltung wird echt gut angenommen.“

Warum? Weil man sich selbst wiedererkennt. Und weil man sich sofort mit den sympathischen Protagonisten verbunden fühlt. Um es mit den Worten der neunjährigen Olga zu sagen: "Es war ein schöner Abend. Ciao!"

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3330383?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847841%2F
Nachrichten-Ticker