Forscherwerkstatt für Artenschutz
Zehn Jahre Bio-City im Allwetterzoo

Münster -

Was mit der Idee, Schildkröten zu züchten begann, ist heute eine Forscherwerkstatt für rund 1000 Schüler pro Jahr. „Dieses Projekt ist im Bereich der deutschsprachigen Zoos in dieser Form einmalig“, lobte Zoodirektor Jörg Adler die Bio-City im Münsteraner Allwetterzoo zu ihrem zehnjährigen Jubiläum. Elmar Meier konnte vor 17 Jahren Adler von der Idee überzeugen, seine Sammlung stark bedrohter Schildkröten im Zoo unterzubringen. Dem zugrunde lag Meiers Erkenntnis, dass private Züchter nie in der Lage sind, eine nachhaltige Erhaltungszucht aufzubauen, heißt es in einer Pressemitteilung. „Durch die Biocity konnten wir privates Know-how mit Kenntnissen der Wissenschaft verbinden“, resümierte Meier. In diesem Zusammenhang betonte Adler, dass die Schildkrötenzucht zwar Grund für die Entstehung der Bio-City war, der Schwerpunkt heute aber auf der Forschungsarbeit liegt.

Donnerstag, 25.06.2015, 19:06 Uhr

Lehrkraft Ulrike Jeske und Dr. Martina Raffel (vorne), Kuratorin für Artenschutz im Allwetterzoo, probieren die Mikroskope in der Forscherwerkstatt aus.
Lehrkraft Ulrike Jeske und Dr. Martina Raffel (vorne), Kuratorin für Artenschutz im Allwetterzoo, probieren die Mikroskope in der Forscherwerkstatt aus. Foto: bsc

Ulrike Jeske , die als Biologie- und Erdkundelehrerin für die Verknüpfung der Biocity mit der Bildungsarbeit in den Schulen verantwortlich zeichnet, beschrieb den Wandel in der Arbeit der Forschungsarbeit. Lag der Fokus zunächst auf der Förderung besonders interessierter Schüler, verfolgt die Forschungsarbeit mittlerweile einen ganzheitlichen Ansatz, der die Einbindung ganzer Schülergruppen umfasst. Durch „wissenschaftlich fundierte Analytik“ ermögliche man die Betreuung von Fach- und Bachelorarbeiten, so Jeske. Neuerdings werde die Bio-City vielfach auch zur Abiturvorbereitung genutzt.

Im vergangenen Jahr lernten 932 Schüler in der Bio-City, seit der Eröffnung 2005 waren es knapp 10 000.

Das Konzept der Bio-City umfasst neben der Schildkrötenzucht und Forschungswerkstatt auch eine Dauerausstellung zum Thema „Vielfalt und Einfalt“, durch die die dank zahlreicher Sponsoren ermöglichte Bildungsarbeit der Biocity eine weitere Komponente erhält.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3349886?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847841%2F
Nachrichten-Ticker