Albachten, Mecklenbeck, Aaseestadt und Roxel betroffen
Trübes Trinkwasser aus Haltern im Stadtwerkenetz

Münster -

Wasser ist bei den derzeitigen Hitzetagen in münsterischen Haushalten ein wertvolles und vielgenutztes Gut. In der Aaseestadt, aber auch in Albachten, Mecklenbeck und Roxel, war das kühle Nass aus dem Kran bei etlichen Verbrauchern am Mittwoch allerdings nicht klar sondern getrübt. Deshalb haben die Stadtwerke ihre Kunden gebeten, die Hähne einige Minuten lang aufzudrehen, um die Trübung auszuspülen.

Mittwoch, 01.07.2015, 16:07 Uhr

In einigen münsterischen Haushalten kam am Mittwoch zeitweise getrübtes Wasser aus dem Hahn.
In einigen münsterischen Haushalten kam am Mittwoch zeitweise getrübtes Wasser aus dem Hahn. Foto: dpa (Symbolfoto)

Wie Stadtwerke-Sprecher Florian Adler auf Anfrage unserer Zeitung erläuterte, ist das trübe Nass auf einen Rohrbruch im Netz des Vorlieferanten Gelsenwasser zurückzuführen, der sich im Bereich Seppenrade ereignete. Innerhalb kurzer Zeit habe sich in der Wasserleitung von Haltern nach Münster die Fließgeschwindigkeit so stark erhöht, dass sich innerhalb des Rohres mineralische Partikel lösten.

"Hygienisch unbedenklich"

Dabei handele es sich, so Adler weiter, um „Stoffe, die ohnehin im Trinkwasser sind“. Die aufgetretenen Trübungen seien „hygienisch unbedenklich“, betont der Stadtwerke-Sprecher.

Aus einer Mitteilung des städtischen Unternehmens geht hervor, dass selbst das getrübte Wasser für alle Anwendungen genutzt werden könne. Während 75 Prozent des münsterischen Trinkwassers vor Ort gewonnen werden, beziehen die Stadtwerke das restliche Viertel von Gelsenwasser aus dem nahen Haltern.

Rund 30 Kunden hätten sich mit Hinweis auf die Wasserbeeinträchtigung bei den Stadtwerken gemeldet, sagt Adler. Falls sich die Trübung in einem Haushalt nicht ausspülen lasse, sei es ratsam, ’ 69 415 22 anzurufen: „Wir kommen dann und spülen die Rohre aus.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3361691?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847840%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker