Gesamtschule
Neubau in Sicht

Münster -

Wenn der Platz nicht reicht, muss ein Neubau her. Die Verwaltung will bei der neuen Gesamtschule keine Kompromisse.

Dienstag, 25.08.2015, 09:08 Uhr

Sollte das Gelände der OFD (im Hintergrund) nicht zur Verfügung stehen will die Stadt für einen Schulbau auch die denkmalgeschützte Fürstenbergschule (vorn) abreißen.  
Sollte das Gelände der OFD (im Hintergrund) nicht zur Verfügung stehen will die Stadt für einen Schulbau auch die denkmalgeschützte Fürstenbergschule (vorn) abreißen.   Foto: Oliver Werner

In einem Jahr soll die neue städtische Gesamtschule im Ostviertel ihren Betrieb aufnehmen – und inzwischen ist immerhin klar, dass die Verwaltung beim Bau der größten städtischen Schule keine Kompromisse eingehen will.

Sollte das Gelände der Oberfinanzdirektion (OFD) an der Andreas-Hofer-Straße nicht rechtzeitig für einen Neubau zur Verfügung stehen, will die Stadt beim bestehenden Gebäude der Fürstenbergschule den Denkmalschutz aufheben lassen und auf diesem Grundstück eine neue Schule bauen.

Zwischenzeitlich diskutierte Lösungen wie die dauerhafte Nutzung der bestehenden Fürstenbergschule unter Einbeziehung weiter entfernt gelegener Standorte im Umkreis für die im Endausbau sechszügige Schule, sind damit offenbar vom Tisch, wie auch Schuldezernent Thomas Paal bestätigte.

Klar ist dass die Schule zunächst vierzügig im Gebäude der jetzigen auslaufenden Fürstin-von Gallitzin-Schule starten soll. Dieses Gebäude würde auch auf Dauer von der neuen Gesamtschule genutzt. Die Stadt favorisiert einen Neubau auf dem Gelände der OFD. Über die Abrisskosen des PCB-verseuchten Gebäudes soll demnächst ein Gutachten vorgelegt werden. Ungklärt ist bislang, wer die Kosten des Abrisses tragen muss – der bisherige Eigner, das Land, oder Stadt als Käufer.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3464781?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847839%2F
Prinz Thorsten II. und Tief „Yulia“ stürmen das Rathaus
„Yulia“ machte nicht nur die Fidelen Bierkutscher um Präsident Heinz Kenter (mit Schirm) nass.
Nachrichten-Ticker