Baustelle an der Einmündung zur Hafenstraße bis Mitte 2016
Staus auf der Engelstraße sorgen für Autofahrer-Frust

Münster -

Autofahrer müssen auf den Straßen rund um den Hauptbahnhof besonders nachmittags im Feierabendverkehr auch weiterhin viel Geduld in langen Staus aufbringen. Ein Grund: Baustellen.

Mittwoch, 09.09.2015, 12:09 Uhr

Auf der Engelstraße staut es sich, weil es nur noch eine Abbiegespur auf die Hafenstraße gibt.
Auf der Engelstraße staut es sich, weil es nur noch eine Abbiegespur auf die Hafenstraße gibt. Foto: hpe

Frust-Nadelöhr Nummer eins ist die Engelstraße , an der die Stadtwerke im Einmündungsbereich zur Hafenstraße seit Wochen Versorgungsleitungen im Boden verlegen. Noch bis Ende November werden laut Stadtwerke-Sprecher Carsten Mensing diese Arbeiten dauern. Bislang ist das Fernwärmerohr im Boden, und nun folgen Strom, Wasser und Gas.

Weil wegen der Arbeiten nur eine Abbiegespur auf die Hafenstraße zur Verfügung steht, staut sich der Verkehr zurück bis zur Herwarthstraße. Die Stadtwerke sind allerdings quasi nur die Vorarbeiter für das Tiefbauamt, das ab Januar in dem sensiblen Einmündungsbereich einen neuen Rad- und Gehweg auf dem Parkstreifen eines ehemaligen Firmengeländes anlegt. Diese Straßenbauarbeiten werden bis zum Sommer dauern.

Inzwischen umfahren viele Autofahrer die Engstelle Engelstraße und weichen über die Wolbecker Straße aus, um dann hinter dem Bahnhof in Richtung Hafenstraße zu fahren. Mit der Folge, dass auch auf der Bremer Straße tagsüber ein Rückstau ab Soester Straße bis zur Hafenstraße den Verkehrsfluss rund um den Bahnhof merklich lähmt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3497704?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847838%2F
Crowdfunding für große Sprünge
13-jähriger Münsteraner will zur Trampolin-WM nach Tokio: Crowdfunding für große Sprünge
Nachrichten-Ticker