Tag der deutschen Sprache
Lebendig und wandlungsfähig

Münster -

Sprachpolizisten: Diesen Begriff mag die Geschäftsführerin der Gesellschaft für deutsche Sprache, Andrea-Eva Ewels, überhaupt nicht.

Samstag, 12.09.2015, 12:09 Uhr

Lichtgrenze war das Wort des Jahres 2014. Gekürt wurde es von der Gesellschaft für deutsche Sprache.
Lichtgrenze war das Wort des Jahres 2014. Gekürt wurde es von der Gesellschaft für deutsche Sprache. Foto: dpa

Auch als Wächterin, so wie sich in Frankreich die Académie française versteht und in dieser Funktion die französische Gegenwartssprache vor Anglizismen bewahren möchte, sieht sie die Aufgabe ihrer Gesellschaft nicht. Beides klingt für Andrea-Eva Ewels zu streng. Die Gesellschaft für deutsche Sprache , übrigens von Bund und Ländern finanziert, will nicht aufpassen, sondern beobachten und begleiten.

Deshalb seufzt Ewels auch jedes Mal laut, wenn andere einen Sprachverfall beklagen: „Sprache ist lebendig. Sie entwickelt und verändert sich ständig.“ Das sei ein normaler Prozess und nicht bedrohlich.

Diesen Wandel beobachtet die Gesellschaft für deutsche Sprache, allerdings ohne den Oberlehrer-Zeigefinger zu heben. Denn auch das wissen diejenigen, die sich mit der Sprachgeschichte auseinandersetzen: „Sprache vereinfacht sich stetig.“ Dass sich nicht nur die deutsche Sprache, sondern jede Sprache wandelt, habe mit Einflüssen zu tun. „Es sind die Menschen, die Medien, aber auch Gewohnheiten“, sagt Ewels. Um den sprachlichen Nerv eines Jahres herauszustellen, kürt die Gesellschaft seit 1977 regelmäßig das Wort des Jahres.

Ewels findet es ganz wunderbar, dass junge Leute heute wieder viel mehr schreiben als früher – auch ohne klassische Briefe. „Wer heute twittert oder andere Kurznachrichtendienste nutzt, muss sehr kreativ sein.“ Schließlich gelte es, in der Kürze das Wesentliche mitzuteilen. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3503395?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847838%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker