Kundgebung an der Synagoge
Zeichen der Verbundenheit

Münster -

Ende August war die Synagoge an der Klosterstraße beschossen worden. Die Polizei ermittelt noch. Am Samstag setzten die Münsteraner ein Zeichen der Solidarität.

Montag, 14.09.2015, 09:09 Uhr

Sharon Fehr, der Vorsitzende der Gemeinde, freute sich über die lebhafte Anteilnahme
Sharon Fehr, der Vorsitzende der Gemeinde, freute sich über die lebhafte Anteilnahme Foto: Oliver Werner

Um ein Zeichen der Verbundenheit mit der Jüdischen Gemeinde Münster und gegen Antisemitismus zu setzen, lud die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münsters Bürger zu Beginn der hohen jüdischen Feiertage zu einer Solidaritätskundgebung an der Synagoge ein. Sharon Fehr, der Vorsitzende der Gemeinde, freute sich über die lebhafte Anteilnahme.

Kundgebung an der Synagoge'">

Kundgebung an der Synagoge

1/11
  • Am Sonntag kamen Münsteraner zur Synagoge an der Promenade.

    Foto: hpe
  • Ende August wurde ein Schuss auf den Festsaal der jüdischen Gemeinde abgegeben. Das Sicherheitsglas verhinderte ein Eindringen der Kugel.

    Foto: kv
  • Mit der Kundgebung setzten die Münsteraner ein Zeichen der Solidarität.

    Foto: Oliver Werner
  • Als Zeichen der Verbundenheit mit der Jüdischen Gemeinde Münster und gegen Antisemitismus kamen Münsteraner am Sonntag zu einer Solidaritätskundgebung an der Synagoge. Foto: Oliver Werner
  • Als Zeichen der Verbundenheit mit der Jüdischen Gemeinde Münster und gegen Antisemitismus kamen Münsteraner am Sonntag zu einer Solidaritätskundgebung an der Synagoge. Foto: Oliver Werner
  • Als Zeichen der Verbundenheit mit der Jüdischen Gemeinde Münster und gegen Antisemitismus kamen Münsteraner am Sonntag zu einer Solidaritätskundgebung an der Synagoge. Foto: Oliver Werner
  • Als Zeichen der Verbundenheit mit der Jüdischen Gemeinde Münster und gegen Antisemitismus kamen Münsteraner am Sonntag zu einer Solidaritätskundgebung an der Synagoge. Foto: Oliver Werner
  • Als Zeichen der Verbundenheit mit der Jüdischen Gemeinde Münster und gegen Antisemitismus kamen Münsteraner am Sonntag zu einer Solidaritätskundgebung an der Synagoge. Foto: Oliver Werner
  • Als Zeichen der Verbundenheit mit der Jüdischen Gemeinde Münster und gegen Antisemitismus kamen Münsteraner am Sonntag zu einer Solidaritätskundgebung an der Synagoge. Foto: Oliver Werner
  • Als Zeichen der Verbundenheit mit der Jüdischen Gemeinde Münster und gegen Antisemitismus kamen Münsteraner am Sonntag zu einer Solidaritätskundgebung an der Synagoge. Foto: Oliver Werner
  • Als Zeichen der Verbundenheit mit der Jüdischen Gemeinde Münster und gegen Antisemitismus kamen Münsteraner am Sonntag zu einer Solidaritätskundgebung an der Synagoge. Foto: Oliver Werner
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3507504?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847838%2F
Warum Stinkwanzen im Haus kein Grund zur Panik sind
Zur Sommerzeit sind die Grünen Stinkwanzen - wie der Name schon sagt - grün. Im Herbst verändern sie temperaturbedingt ihre Färbung zu einem braun oder rotbraun.
Nachrichten-Ticker