Charity-Aktion: Plattenladen für einen Tag
Plogstedt verkauft Platten

Münster -

TV-Koch Ole Plogstedt verkauft Platten und El Bosso gibt den Auktionator. Der Erlös geht an einen guten Zweck. Initiator ist der Münsteraner Tim Hackemack. Und der verspricht eine Aktion, die mehr ist als nur Vinylverkauf für Nerds.

Donnerstag, 24.09.2015, 10:15 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 23.09.2015, 22:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 24.09.2015, 10:15 Uhr
TV-Koch Ole Plogstedt ist begeistert von der Idee des Münsteraners Tim Hackemack, Platten für einen guten Zweck zu verkaufen.
TV-Koch Ole Plogstedt ist begeistert von der Idee des Münsteraners Tim Hackemack, Platten für einen guten Zweck zu verkaufen. Foto: Tim Hackemack

Dass ein Foto ihn so berühren würde, hat Tim Hackemack nicht gedacht. Doch das Bild des toten Jungen Aylan Kurdi hat ihn tief bewegt. Auch weil Hackmack selbst Vater von zwei Kindern ist und sein ältester Sohn im gleichen Alter wie der gestorbene Flüchtlingsjunge ist.

Das Foto ging um die Welt. Das ist drei Wochen her. Seitdem hat der 36-Jährige die Idee verfolgt, für einen Tag einen Plattenladen zu eröffnen und den Erlös aller Verkäufe der Hilfsorganisation „ Sea Watch“ zukommen zu lassen. Der Musiker, der in den Bands „The Radiolas“ und „El Bosso meets the Skadiolas“ spielt, erzählt die Idee seinem näheren Umfeld. Da ist schon die eine oder andere Bekanntere dabei: Kochprofi Ole Plogstedt ist angetan und unterstützt die Idee. „Ich dachte, er schickt ein paar T-Shirts von der Roten Gourmet-Fraktion und das war‘s“, doch der TV-Koch hat anderes im Sinn, streng nach dem Deichkind-Motto: „Denken Sie groß.“

Ein Event verselbstständigt sich

Was zunächst nach dem guten alten Schneeballprinzip funktioniert, wird schnell zu einer Lawine. Die Anzahl der Teilnehmer wächst. Björn Bochinski steuert mit vier Bartendern Cocktails bei, für die Trixi Bannert den Sekt spendiert. Sven Hasenclever und seine Rösterei sorgen für Kaffee. Hackemacks Frau selbst backt Kuchen. Alles für den guten Zweck. Man muss in eine größere Location ausweichen: Sputnikhalle samt Café. „Im Café kann die Familie der Plattensammler entspannen, während sich die Nerds die Zeit mit Einkaufen vertreiben.“

Initiator Tim Hackemack.

Initiator Tim Hackemack. Foto: Tim Hackemack

Die Anzahl der Einsendungen an Platten , CDs, Kassetten und Bücher steigt stetig. Stolz kann Hackemack aufzählen, was alles zum Verkauf angeboten wird: „Über 1000 Platten bereits: Reinhard Mey, die Donots und Agnostic Front haben was geschickt. Die Toten Hosen haben nicht mehr lieferbare Singles gestiftet. CDs, DVDs, Bücher: alles handsigniert. Es wäre schön, wenn Roland Kaiser noch was dazusteuern könnte.“

Versteigerung

Bei der enormen Bandbreite ist für jeden etwas dabei. Und weil es sogar alle 176 Folgen der „Drei Fragezeichen“ auf CD gibt, hat sich Hackemack für eine Versteigerung entschieden. Auktionator ist El Bosso, „der kann dann seine Rampensaufähigkeiten ausleben“.

Plattenladen für einen Tag

Sonntag, 15 Uhr, Sputnikhalle, Am Hawerkamp 31.

...

Im „ Plattenladen für einen Tag“ kann der Musikfan also viel für seine Sammlung und etwas für den guten Zweck tun. „Das Ziel ist es, alles zu verkaufen“, hofft Hackemack. Aber El Bosso als Auktionator und Ole Plogstedt als Plattenverkäufer? Unbezahlbar.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3528020?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847838%2F
Nachrichten-Ticker