„Studentenfutter“ mal anders
Campus-Event in der Mensa am Ring

Münster -

Studentenfutter heißt die neue Plattform im Internet und das Groß-Event am 24. und 25. Oktober in der Mensa am Coesfelder Kreuz. Geboten wird alles, was Studenten das Leben leichter macht und Spaß macht.

Donnerstag, 15.10.2015, 21:10 Uhr

Studentenfutter in neuer Form: 
Studentenfutter in neuer Form:  Foto: hö

Studentenfutter steht nicht nur für eine nahrhafte Nussmischung, sondern auch für eine neue Servicemischung. Studentenfutter heißen die neue Plattform im Internet und das Event am 24. und 25. Oktober, jeweils von 12 bis 18 Uhr, in der Mensa am Coesfelder Kreuz. Das Ziel: „Wir wollen Studenten noch mehr Lust auf Münster machen und von den schönsten Seiten soviel wie möglich kompakt präsentieren“, erklärt Stefan Hugenroth vom Organisationsteam. Am Donnerstag lud er alle Akteure zu einer Bustour (die Stadtwerke sind einer der Sponsoren) zur Mensa am Coesfelder Kreuz ein, wo er das Raumkonzept für das Studentenfutter-Event vorstellte.

Hier soll am übernächsten Wochenende ein Querschnitt der Stadt im Miniformat entstehen. Es präsentieren sich Campus-Initiativen, Gastronomiebetriebe und Läden ebenso wie Sportvereine, Münsters Start-up-Szene und Stiftungen, die Stipendien anbieten. Ein Food- und Designermarkt mit Kleidung und Schmuck lädt zum Stöbern ein. Wer eine neue Leeze braucht, kann sich auf dem „Fahrradmarkt“ einen Überblick verschaffen, und wer ein WG-Zimmer sucht, bekommt auf dem „Wohnungsmarkt“ ein paar Schritte weiter wichtige Infos – eben alles, was Studenten das Leben leichter macht. Und wer sich gerade in der Bewerbungsphase befindet, kann kurzerhand an einem Workshop zum Bewerbungscheck teilnehmen. Für Livemusik sorgen münsterische Nachwuchsmusiker.

Die Studentenfutter oder kurz Stufu „soll den Studierenden bei den ersten Anlaufschwierigkeiten helfen. Sei es, eine Wohnung zu finden oder den richtigen Job oder neue Freunde mit den gleichen Interessen“, erklärt Alisa Reineking vom Organisationsteam.

Die Stufu helfe auch beim Ausfüllen des Bafög-Antrags, sie „zeigt nicht nur Möglichkeiten auf, ein Stipendium zu bekommen, sie gibt direkt vor Ort Workshops mit entsprechenden Stiftungen, checkt die Bewerbungsunterlagen für das erste Praktikum und schießt das professionelle Foto direkt dazu“. Und nach einem Koch- oder Haushalts-Workshop klappt es wahrscheinlich auch in der ersten WG.

Zur Campus-Festival-Party laden an beiden Tagen DJs aus verschiedenen münsterischen Clubs ein.   

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3569430?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847837%2F
Nachrichten-Ticker