Ausländische Studierendenvertretung und der AStA
Ein Rücktritt und geglättete Wogen

Münster -

Der Beschluss im Studierendenparlament der Universität vom Montag hat seine Sprengkraft erst nach einigen Tagen entfaltet. Und ­AStA-Vorsitzender Cedric Döllefeld bekundet, zusammen mit der Ausländischen Studierendenvertretung (ASV) eine Lösung zu finden.

Freitag, 06.11.2015, 16:11 Uhr

Matthias Wiech  erklärte als AStA-Vorsitzender seinen Rücktritt.
Matthias Wiech  erklärte als AStA-Vorsitzender seinen Rücktritt. Foto: AStA Münster

Wie berichtet, war die ASV als eigenes, in geheimer Wahl bestimmtes 15-köpfiges Gremium per Satzungsänderung abgeschafft worden. Cedric Döllefeld (Grüne) erklärte, der AStA habe die längst überfällige Satzungsänderung, die auch weitere Bereiche betraf, erarbeitet.

Döllefeld räumte ein, es sei ein Fehler gewesen, die ASV nicht einzubeziehen. Matthias Wiech , der sich mit Döllefeld den AStA-Vorsitz teilt, trat angesichts der großen Empörung von seinem Amt zurück. Er übernimmt, wie er mitteilt, die Verantwortung für die unzureichende Kommunikation.

Grund des Rücktritts „war für mich insbesondere, dass die beschlossene Satzung fatalerweise genutzt wird, um aus ihr in unangebrachter Weise politische Signale abzuleiten, die meinen politischen und gesellschaftlichen Überzeugungen zutiefst widersprechen“, so Wiech.

Die Abschaffung der per Urnenwahl bestimmten Vertretung der ausländischen Studierenden hatte auch die Uni-Rektorin Professor Nelles angesichts der Herausforderungen durch den Flüchtlingszustrom als politisch falsches Signal gewertet. Inzwischen sprechen AStA und ASV wieder miteinander. Am Freitag vereinbarten sie, dass die ASV weiter per Urnenwahl gewählt wird. Das autonome AStA-Referat für kranke und behinderte Studierende, so heißt es in einer weiteren Erklärung, bestehe ebenfalls weiter. Es war auch von der Satzungsänderung betroffen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3611903?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847836%2F
Mehr als eine halbe Million Übernachtungen
 
Nachrichten-Ticker