Aasee ist flacher als im Tatort
Dramatische Wasserszene im Faktencheck

Münster -

Dramatisches Tatort-Finale auf dem Aasee: Ein betäubter Steuerfahnder landet im Wasser und sinkt allmählich zu Boden, Meter um Meter, von sprudelndem Nass umgehen. Doch Prof. Boerne alias Jan Josef Liefers ist im richtigen Moment zur Stelle – und verhindert mit einem beherzten Sprung ins kühle Nass das Schlimmste.

Montag, 09.11.2015, 19:11 Uhr

Die Tatort-Stars Axel Prahl und Jan Josef Liefers (r.) auf Aasee-Tour. Liefers landete am Sonntag im Wasser.
Die Tatort-Stars Axel Prahl und Jan Josef Liefers (r.) auf Aasee-Tour. Liefers landete am Sonntag im Wasser. Foto: ARD

Metertiefe, glasklare Aasee-Fluten: Im Faktencheck fällt die am Sonntag ausgestrahlte neue Folge des Münster-Tatorts zumindest in diesem Punkt nicht stand – was nicht verwundert, wurden doch die Unterwasserszenen gar nicht hier gedreht. „Die durchschnittliche Wassertiefe liegt bei gerade mal 1,50 bis 1,60 Meter“, berichtet Lutz Hirschmann vom Umweltamt.

Schwanensee

1/20
  • Frank Thiel (Axel Prahl, l) und Professor Boerne (Jan Josef Liefers), an Bord eines Tretbootes.

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Frank Thiel (Axel Prahl, l) ist zu Gast bei Professor Boerne (Jan Josef Liefers, r.).

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Frank Thiel (Axel Prahl, l) und Professor Boerne (Jan Josef Liefers, r.).

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Auf dem Präsidium spricht Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann, l.) mit Frank Thiel (Axel Prahl, M) und Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter, r.).

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Frank Thiel (Axel Prahl, l), Professor Weimar (Hanns Jörg Krumpholz) und Prof. Boerne (Jan Josef Liefers, r)

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann, l.) im Präsidium mit Frank Thiel (Axel Prahl, M) und Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter, r.).

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Silke „Alberich“ Haller (ChrisTine Urspruch, l.) und Professor Boerne (Jan Josef Liefers, r.) wissen nach der Obduktion mehr.

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Bei der Obduktion der Leiche von Mona Lux (Yasmina Rezgui, M): Professor Boerne (Jan Josef Liefers, l.) und Silke „Alberich“ Haller (r.).

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Andreas Kullmann (Robert Gwisdek, l.) geht jeden Morgen im Schwimmbad des Therapiezentrums „Haus Schwanensee“ schwimmen. Frank Thiel (Axel Prahl, r.) beobachtet ihn.

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Die beiden „Besucher“ des Therapiezentrums, Isa Storch (Nadja Zwanziger, l.) und Andreas Kullmann (Robert Gwisdek, r.), wollen raus, aufs Wasser.

    Foto: WDR/Willi Weber
  • „Vadder“ Thiel (Claus D. Clausnitzer, M) begleitet Professor Boerne (Jan Josef Liefers, r.) in dessen Wohnung. Frank Thiel (Axel Prahl) trägt die Koffer des Professors.

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Warnschuss! Frank Thiel (Axel Prahl, r.) mit Professor Boerne (Jan Josef Liefers, l.).

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Frank Thiel (Axel Prahl, r.) mit Therapeutin Lina Westendonk (Sarah Hostettler, l.).

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Olli Gärtner (Andreas Helgi Schmidt, r) flieht vor Professor Boerne (Jan Josef Liefers, l): Der junge Mann, der seinen Bundesfreiwilligendienst im Haus „Schwanensee“ absolviert, macht sich verdächtig.

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Von Steuerfahnderin Frau Stielig (Juliane Fisch, l.) bekommt Kommissar Thiel (Axel Prahl, r.) vertrauliche Informationen.

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Blitzer-Alarm! Professor Boerne (Jan Josef Liefers, l.) hat es eilig. „Vadder“ Thiel (Claus D. Clausnitzer, r.) muss im Taxi Gas geben.

    Foto: WDR
  • Frank Thiel (Axel Prahl, l.) im Gespräch mit Herrn Steuerfahnder Carstens (Frank Voß, r.) und seiner Mitarbeiterin Frau Stielig (Juliane Fisch, M).

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Frank Thiel (Axel Prahl, r) und Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter, M) mit dem Restaurantbesitzer Alberto Di Sarto (Roberto Guerra, l).

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Andreas Kullmann (Robert Gwisdek, links) geht jeden Morgen im Schwimmbad des Therapiezentrums „Haus Schwanensee“ schwimmen. Professor Boerne (Jan Josef Liefers) spricht mit ihm.

    Foto: WDR/Willi Weber
  • Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, r) und Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter, l) im Schwimmbad des Therapiezentrums „Haus Schwanensee“. Hier wurde die ermordete Mona Lux gefunden.

    Foto: WDR/Willi Weber

Im Klartext: „Man kann fast überall stehen.“ Lediglich an zwei Stellen liegt der Grund mit 1,90 Metern etwas tiefer – dafür ist der Aasee zwischen Torminbrücke und dem Mecklenbecker Einfluss zum größten Teil nicht einmal einen Meter tief. „Dabei war er mal auf zwei Meter ausgebaggert worden“, berichtet Hirschmann. Im Laufe der Jahrzehnte lagerten sich allerdings so viele Schwemmmaterialien ab, dass der Aasee immer flacher wurde.

Apropos Schwemmmaterialien: So klar wie im Fernsehen ist der echte Aasee auch nicht. Immerhin: „In diesem Sommer lag die Sichttiefe bei 90 Zentimetern bis einen Meter“, sagt Hirschmann und merkt an, dass das gar nicht so schlecht sei. „Noch vor ein paar Jahren war nach 20 Zentimetern Schluss.“ Doch so klar wie die schönsten Buchten Mallorcas ist der Aasee nach wie vor nicht. Dafür schwimmen zu viele Erdteilchen mit der Aa ins Gewässer.

Am Ende des Tatorts befinden sich alle wieder an Land. Würde im Ernstfall nun der große Durchfall drohen? „Im Aasee gibt es weder Abwässer noch Giftstoffe, wer da reinfällt, wird nicht krank“, sagt Hirschmann – „es sei denn, man trinkt das Wasser gläserweise“. Und so ist der Umweltexperte mit der Wasserqualität durchaus zufrieden.

Tatort Münster. Foto: Ahlke
Voting

Tatort Münster
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3618251?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847834%2F4847836%2F
Nachrichten-Ticker