Prunksitzung der KG Freudenthal
Atemberaubende Bühnenshow

Münster -

Es war ein Heimspiel für Prinz Bernard I. Ist doch die KG Freudenthal seine Muttergesellschaft. Viel umjubelt wurde der Prinz beim vierstündigen Showprogramm mit 500 Besuchern in der Halle Münsterland.

Sonntag, 24.01.2016, 17:01 Uhr

Luftsprünge aus Wolbeck in der Halle Münsterland: Die Tänzerinnen der KG ZiBoMo begeisterten einmal mehr das Galapublikum der KG Freudenthal.
Luftsprünge aus Wolbeck in der Halle Münsterland: Die Tänzerinnen der KG ZiBoMo begeisterten einmal mehr das Galapublikum der KG Freudenthal. Foto: hpe

Nur das Beste vom Besten ist gut genug, wenn die KG Freudenthal zur rauschenden Galanacht in die Halle Münsterland lädt. Die rund 500 Besucher werden nicht enttäuscht, erleben am Samstagabend ein vierstündiges Showprogramm mit einem glänzend aufgelegten Prinzen Bernard Homann, der bei seiner Muttergesellschaft Freudenthal als närrischer Held der Session umjubelt wird und ein glanzvolles Heimspiel hat.

Gala der KG Freudenthal

1/11
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe
  • Bunt ging es zu bei der Gala der KG Freudenthal.

    Foto: hpe

Unter der Regie des innovativen Präsidenten Jan Homann hat sich die Gala in nur kurzer Zeit spürbar weiterentwickelt. Alte Prunksitzungs-Zöpfe sind abgeschnitten, es weht ein frischer Wind durch das alte Freudenthal und Homann trifft damit den Geschmack des Publikums.

Zum Auftakt eine kurze Lasershow, statt langer Begrüßungsansprachen mit Verlesen aller wichtigen Menschen im Saal, geht es sofort knackig von Null auf Hundert los mit der Tanz-Showformation „Eclipse“, die einen Bühnenausflug in den Orient bietet. Dann artistische Comedy mit Jens Ohle. Der Hamburger Jung mit Leiter und Hochrad kann zwar keine tollen Kunststücke, dafür aber wortwitzig das Publikum in seinen Auftritt einbauen.

In Sachen „hausgemachter Humor“ überzeugt der Freudenthal-Senat beim Auftritt als fesche Preußen-Kicker, die rheinische Tanzformationen „Echte Fründe“ wird erst nach zwei Zugaben von der Bühne gelassen und die ZiBoMo-Formation Wolbeck ist längst kein Geheimtipp mehr, wenn es um exzellenten Tanz aus der Heimat geht. Mit der Schlagermafia und den Cowboy-Damen von „Magic Unity“ um kurz nach Mitternacht gelingt, was im lokalen Karneval selten geworden ist. Nämlich ein atemberaubendes Bühnenspektakel der Extraklasse.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3758699?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847833%2F
Videointerview: Premiere für Sascha Hildmann in Jena
Fußball 3. Liga : Videointerview: Premiere für Sascha Hildmann in Jena
Nachrichten-Ticker