Hochschulversammlung wählt Johannes Wessels
Neuer Uni-Rektor setzt auf Konsens

Münster -

(Aktualisiert) Knapp zwei Stunden saß die Hochschulversammlung der Universität Münster zusammen. Dann war die Entscheidung gefallen: Johannes Wessels wird neuer Rektor der Uni.

Donnerstag, 07.04.2016, 11:04 Uhr

Blumen für den künftigen Rektor der Uni, Prof. Dr. Johannes Wessels (l.): Der Vorsitzende des Senats, Prof. Dr. Georg Peter, gehörte zu den ersten Gratulanten.
Blumen für den künftigen Rektor der Uni, Prof. Dr. Johannes Wessels (l.): Der Vorsitzende des Senats, Prof. Dr. Georg Peter, gehörte zu den ersten Gratulanten. Foto: Matthias Ahlke

Prof. Johannes Wessels kommt gebürtig aus Bremen . Sein Gruß an die Hochschulversammlung , als er um 9.30 Uhr die Aula im Schloss betritt, ist entsprechend norddeutsch: „Moin, moin. Ich kann mir vorstellen, dass Sie nicht die Katze im Sack kaufen wollen“, wendet er sich locker an das Gremium, das erstmals und nur zu seiner Wahl zusammengetreten ist. Dann legt Wessels los mit seiner Vorstellung, seinem Programm für die Westfälische Wilhelms-Universität , die er ab Oktober leiten soll.

Johannes Wessels hat sich als Kernphysiker bisher in seinem Wissenschaftlerleben mit Grundlagenforschung beschäftigt. Die Universität soll unter seiner Führung vor allem ein Ort des forschenden Lernens sein – auch an Dingen, deren Anwendungszweck sich noch nicht direkt erschließt. Dieses Bekenntnis legt Wessels vor der Versammlung aus den Mitgliedern von Senat und Hochschulrat ab, die über ihn abstimmen.

Er ist der einzige Kandidat, den die im vergangenen Jahr für die Bewerbersuche gegründete Findungskommission der Versammlung präsentiert. 13 Bewerbungen habe es insgesamt auf die öffentliche Ausschreibung gegeben, sagt später der Vorsitzende des Hochschulrates, Prof. Wulff Plinke . Nur wenige seien kamen ernsthaft in Betracht gekommen, der Kommission genügte ein Tag, um alle Kandidaten in der engeren Auswahl kennenzulernen und eine Entscheidung zu treffen. Es habe sich schon abgezeichnet, dass eher ein Bewerber aus der Universität infrage komme“, sagte Senatsvorsitzender Prof. Georg Peters. Wessels erzählt nach seiner fast einstimmigen Wahl, er habe von sich aus das Amt nicht angestrebt. „Viele Leute sind auf mich zugekommen“, sagt er – jetzt schon Feuer und Flamme für seine neue Aufgabe. Er freue sich auf seine neuen Aufgaben, betont er.

Uni Münster wählt neuen Rektor

1/10
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: Matthias Ahlke
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: Matthias Ahlke
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: Matthias Ahlke
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: Matthias Ahlke
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: Matthias Ahlke
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: kv
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: kv
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: kv
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: kv
  • Die Hochschulversammlung der Universität Münster wählte am Donnerstag mit Prof. Dr. Johannes Wessels den künftigen Rektor der Uni. Foto: kv

„Na klar“, sagt Wessels dann auch, als er nach der geheimen Wahl gefragt wird, ob er sie annimmt. Bis auf eine Gegenstimme aus dem Senat hat er alle Mitglieder der Versammlung hinter sich. „Eine gute Basis für die Zusammenarbeit“, findet Wessels. Vor der Abstimmung hatte ihn die Versammlung noch 20 Minuten unter Ausschluss der Öffentlichkeit befragt.

Das „kollegiale Miteinander aller Gruppen und Fachbereiche“ ist ihm „elementar wichtig“, er will „im Konsens die Universität weiterentwickeln“. „Studierende sollen ausgebildet, aber vor allem gebildet werden“, unterstreicht er.

Als nächstes wird der designierte Rektor sein Team bilden, das heißt neue Prorektoren vorschlagen. Um sie zu wählen, muss die Hochschulversammlung noch einmal zusammentreten. Mit der Amtszeit der derzeitigen Rektorin Ursula Nelles laufen auch die Dienstperioden der jetzigen Prorektoren ab. Letztere verfolgten die Wahl in der Aula. Ursula Nelles nicht – bevor ihr letztes Semester als Rektorin am Montag beginnt, erholt sie sich weit weg von der WWU – im Urlaub auf Kreuzfahrt. 

Zur Person

Der neue Rektor wurde 1962 in Bremen geboren, studierte und promovierte an der Universität Heidelberg Physik, arbeitete dort und in New York als Wissenschaftler. Seit 2003 ist er Direktor des Instituts für Kernphysik der WWU. 2006 bis 2010 war er Dekan des Fachbereichs, zudem ist er Mitglied der Rektoratskommission für strategische Planung. Wessels ist verheiratet und Vater zweier studierender Kinder. Er lebt in Albachten.  

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3915114?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847829%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker