Burg Hülshoff
Was kostet die Stadt das Droste-Zentrum?

Münster -

Ein Literaturzentrum auf Burg Hülshoff wäre schön. Doch das kostet Geld. Wie viel Münster dafür zahlen müsste, darüber wird aktuell spekuliert.

Donnerstag, 14.04.2016, 19:04 Uhr

Auf Burg Hülshoff  soll ein Literaturzentrum entstehen. Auch das Rüschhaus gehört dazu.
Auf Burg Hülshoff  soll ein Literaturzentrum entstehen. Auch das Rüschhaus gehört dazu. Foto: dpa

Welche Belastung kommt auf die Stadt Münster zu, wenn das Droste-Kulturzentrum auf Burg Hülshoff entsteht? Diese Frage macht in Münsters Kommunalpolitik die Runde. Schließlich wollen die Ausschüsse des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in ihrer heutigen Sitzung bis zu 300 000 Euro an Zuschuss pro Jahr durchwinken – unter dem Vorbehalt, dass sich weitere Gründer der Annette-von-Droste-zu-Hülshoff-Stiftung an den Folge- und Veranstaltungskosten für das neue Literaturzentrum beteiligen. Dazu zählt die Stadt Münster ebenso wie etwa der Kreis Coesfeld, die Gemeinde Havixbeck oder das Land NRW.

Doch in Münster hält sich angesichts knapper Kassen und einer sich abzeichnenden, schmerzhaften Spardebatte die Begeisterung über zusätzliche Ausgaben in Grenzen. Zumal noch gar nicht festzustehen scheint, wie hoch der städtische Beitrag an den Betriebskosten für das Literaturzentrum, bei dem auch das Rüschhaus eine Rolle spielen würde, sein müsste. Die für Kultur zuständige Dezernentin Cornelia Wilkens kennt den Betrag nach eigener Aussage noch nicht.

Aus dem politischen Raum werden erste Bedenken gepaart mit Kritik am LWL-Kurs geäußert. SPD-Ratsfraktionschef Dr. Michael Jung sieht die Stadt Münster vom LWL unter Druck gesetzt. Er wirft dem Landschaftsverband vor, ständig in neue Leuchtturmprojekte einzusteigen, satt die vorhandenen Kultureinrichtungen ausreichend auszustatten. „Da sehe ich ein Missverhältnis“, so Jung.

Ratskreise gehen davon aus, dass der LWL einen Zuschuss von mindestens 60 000 Euro im Jahr aus Münster erwartet, später sogar einen sechsstelligen Betrag, heißt es.

LWL-Sprecher Frank Tafertshofer geht auf Nachfrage von einer „allenfalls fünfstelligen Summe im unteren Bereich“ aus. Zugleich verspricht er eine Vorstellung des Vorhabens in den Ratsgremien. Dessen Realisierung hängt auch an der Bereitstellung von Bundesmitteln. Diese muss die Gemeinde Havixbeck, wo Burg Hülshoff liegt, bis Dienstag beantragen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3931994?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847829%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker