Germanschule – die Diskussion
BV Mitte stimmt für die Kita-Pläne

Münster -

„Es zeigen sich die Grenzen der Nachverdichtung in der Innenstadt.“ Mit diesen Worten kommentierte die Grüne Silke Rommel in der Sitzung der Bezirksvertretung Münster-Mitte den Konflikt, der sich durch die Kita-Planung auf dem Gelände der Hermannschule am Dahlweg ergibt.

Mittwoch, 04.05.2016, 10:05 Uhr

Die Hermannschule 
Die Hermannschule  Foto: Oliver Werner

Doch trotz der parteiübergreifenden „Bauchschmerzen“, die geäußert wurden, votierte das Gremium am Dienstagabend ohne Gegenstimme für die Errichtung der neuen Drei-Gruppen-Kita zu. Das letzte Wort in dieser Angelegenheit hat der Rat, der am 11. Mai tagt.

Zuvor ließen sich die Stadtteilpolitiker intensiv über die Pläne informieren. So ist geplant, dass die neue Kita im hinteren Teil des Schulgrundstückes errichtet wird, und zwar neben der Schulturnhalle. Die Erschließung erfolgt über die Scheibenstraße, was nicht unproblematisch ist, weil die Straße eine Sackgasse ist.

Detailliert wurde dargestellt, welche Freiflächen beiden Einrichtungen bleiben, wenn der Neubau steht. Auf die Kita entfallen 500 Quadratmeter Außenfläche sowie 100 Quadratmeter auf einer Dachterrasse, die Schule verfügt nach der Baumaßnahme noch über einen 1950 Quadratmeter großen Schulhof. Diese Größe entspricht noch den Vorschriften. Da der Schulhof aber auch außerhalb der Schulzeiten als Bolzplatz genutzt wird, fiel die Entscheidung schweren Herzens.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3979031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847827%2F
Nachrichten-Ticker