Universität Münster bündelt Fakultäten und Zentrum
Deutschlands größter Theologie-Campus entsteht in Münster

Münster -

In einem bislang einmaligen Vorgang möchte die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) in Münster den bundesweit größten Theologie-Campus schaffen.

Mittwoch, 01.06.2016, 17:01 Uhr

Den Altbau will die Uni abreißen, um Platz für den Theologie-Campus zu schaffen.
Den Altbau will die Uni abreißen, um Platz für den Theologie-Campus zu schaffen. Foto: Oliver Werner

Dazu sollen die katholisch-theologische Fakultät , die evangelisch-theologische Fakultät sowie das Zentrum für islamische Theologie in ein gemeinsames, 9000 Quadratmeter großes Gebäude ziehen. Zu dem Konzept gehört auch eine gemeinsame Bibliothek.

Entsprechende Pläne wurden am Mittwoch im Senat der Universität vorgestellt. Konkret geht es darum, die drei „bekenntnisgebundenen Theologien“ an der Universität räumlich zu bündeln und damit eine auch international bedeutsame Stätte für die Ausbildung von Religionslehrern zu schaffen.

Theologie ist in Münster ohnehin ein wichtiger Schwerpunkt. Die katholisch-theologische Fakultät ist die größte ihrer Art in Europa . Auch das Zentrum für ­islamische Theologie wächst rasch.

Zur Profilierung der Uni Münster im Bereich Theologie hat auch das Exzellenzcluster „Religion und Politik“ in einem erheblichen Maße beigetragen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4049230?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847824%2F
Sparkasse schließt Standorte
Mehrere Standorte wird die Sparkasse in der nächsten Zeit schließen.
Nachrichten-Ticker