Anschlag auf Flüchtlingsunterkunft
Polizei nimmt zweiten Verdächtigen fest

Münster -

Nur wenige Stunden nach der ersten Festnahme hat die Polizei am Montagnachmittag einen zweiten Tatverdächtigen festgenommen, der mit seinem Komplizen für die beiden Brandanschläge auf die noch um Bau befindliche Hiltruper Flüchtlingsunterkunft verantwortlich sein soll. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

Montag, 06.06.2016, 16:06 Uhr

Anschlag auf Flüchtlingsunterkunft : Polizei nimmt zweiten Verdächtigen fest
Die noch in Bau befindliche Flüchtlingsunterkunft an der Westfalenstraße in Münster-Hiltrup ist zweimal angezündet worden. Die Polizei hat jetzt einen zweiten Verdächtigen für die Brandanschläge festgenommen. Foto: Matthias Ahlke

Gegen den 25-jährigen Mann bestand bereits nach der Brandstiftung in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Tatverdacht. Die Beamten durchsuchten auch seine Wohnung in Hiltrup und stellten Beweismaterial sicher. Der 25-jährige Mann war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Die Ermittler nahmen ihn am Montagnachmittag in seiner Wohnung fest. Der Beschuldigte ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, jedoch nicht in Verbindung mit politisch motivierten Straftaten, heißt es. Er wird zurzeit vernommen.

Der 23-jährige Hiltruper, den Polizisten am Sonntagabend in seiner Wohnung festgenommen hatten, befindet sich bereits in Untersuchungshaft. Ein Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ am Montag Haftbefehl gegen den Auszubildenden. 

"Es besteht der dringende Tatverdacht der vollendeten Brandstiftung in zwei Fällen", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "In der polizeilichen Vernehmung hat der 23-Jährige beide Taten eingeräumt. Nach seinen Angaben wollte er verhindern, dass Flüchtlinge in die Unterkunft einziehen."

Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft

1/15
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
  • Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft Foto: Matthias Ahlke
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4061918?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847824%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker