Guter Montag 2016
Die erste Frau beim „Guten Montag“

Münster -

Der Gute Montag 2016 ist bestens verkaufen. Für Schefferin Christin Temme war es der letzte Festtag. Die 34-Jährige gibt ihr Ehrenamt auf.

Mittwoch, 08.06.2016, 08:00 Uhr
Christin Temme (r.) marschierte zum letzten Mal als Scheffer der Konditoren mit. Fred Scheunemann ist für die Bäcker zuständig. Beide präsentierten das neue Königspaar.
Christin Temme (r.) marschierte zum letzten Mal als Scheffer der Konditoren mit. Fred Scheunemann ist für die Bäcker zuständig. Beide präsentierten das neue Königspaar. Foto: Oliver Werner

Ein bisschen Wehmut schwingt bei Christin Temme mit. Die 34-Jährige war jetzt zum fünften Mal als Scheffer beim „Guten Montag“ der Bäcker und Konditoren in Münster dabei und möchte dieses Amt nun abgeben. Temme, die ihre Ausbildung im Betrieb von Bernd Kleimann absolviert hat und heute bei der Ebäcko arbeitet, möchte mehr Zeit für ihre zwei und fünf Jahre alten Kinder haben.

Als Fourier startete die junge Konditorin aus Bösensell vor 18 Jahren in der „Guten-Montags-Gruppe“ und machte dort schnell Karriere. Zunächst musste sie sogar zu diesem Ehrenamt überredet werden, erinnert sich Christin Temme. Seit 2004 geht sie nun als Scheffer der Konditoren-Innung mit. Ihr Pendant auf der Bäckerseite ist Fred Scheunemann, der jetzt zum sechsten Mal als Scheffer tätig war. Ein Scheffer führt seine jeweilige Berufsgruppe an und hilft bei der Organisation des „Guten Montags“.

Ihren Rücktritt hat die 34-Jährige den Gildemeistern bereits angekündigt, Bernd Kleimann und Claudius Nieß haben nun drei Jahre Zeit, einen Nachfolger zu finden.

Christin Temme war die erste Frau, die in der „Guten-Montags-Gruppe“ mitmarschieren durfte, heute sind vier Frauen im Team.

Der „Gute Montag“ ist gewissermaßen für manche Teilnehmer ein Familientreffen. Allein die Jankords sind mit drei Mann vertreten. Während Timo Jankord als Fahnenoffizier mitmarschiert, muss er auf seinen jüngeren Bruder Tobias Jankord hören, der das Kommando hat. Vater Jürgen Jankord genießt das Fest als Zuschauer. Aktiv mischt auch das Krimphove-Trio mit. Neben Obermeister Georg Krimphove ist Sohn Christopher Krimphove als Fahnenoffizier dabei. Gleiches gilt für die Familie Liesenkötter. Vater Georg Liesenkötter ist der Obermeister der Konditoren, Sohn Tobias war 2013 der König und ist sonst als Fahnenoffizier vertreten. Dienstältester beim Fest ist der Zugführer der Konditoren, Detlef Knapp, der über 30 Jahre mitwirkt.

Und noch einer freut sich: Willy Häder. Der Chronist der Bäcker präsentierte beim „Guten Montag“ Wilhelm Wiemeler als Nachfolger.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4065338?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847824%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker