Unbekannte beschmierten Fenster
Wieder Hassparolen an Hiltruper Stadthalle

Münster -

Erneut haben unbekannte Täter am Donnerstag eine kommunale Flüchtlingsunterkunft in Hiltrup mit fremdenfeindlichen Parolen beschmiert.

Freitag, 10.06.2016, 11:06 Uhr

Die Stadthalle Hiltrup war erneut Ziel von rechten Straftätern, die fremdenfeindliche Parolen aufsprühten.
Die Stadthalle Hiltrup war erneut Ziel von rechten Straftätern, die fremdenfeindliche Parolen aufsprühten. Foto: mlü

Auf drei Fenstern der Stadthalle fanden Zeugen Schriftzüge mit beleidigen Aussagen gegen Asylbewerber. Die Täter müssen die Hassbotschaften am Donnerstag im Zeitraum zwischen 8 und 20.45 Uhr auf die Scheiben geschmiert haben, berichtet die Polizei.

Sie ermittelt auch, ob ein Zusammenhang zwischen den Schmierereien und den Brandstiftungen in einer unbewohnten Flüchtlingsunterkunft besteht. Die derzeit in Untersuchungshaft sitzenden Beschuldigten der Brandstiftungen haben in ihren polizeilichen Vernehmungen die Schmierereien an der Stadthalle bestritten. Erst vor wenigen Tagen, in der Nacht auf den Freitag vergangener Woche (3. Juni), waren – wie berichtet – fremdenfeindliche Parolen im Treppeneingang der Hiltruper Stadthalle auf einer Fläche von circa vier Quadratmetern gefunden worden.

Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Sie werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Münster unter der Rufnummer 0251/275-0 zu melden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4070745?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847824%2F
690 Wohnungen am Wasser
Das Modell für die geplante Bebauung am Hafen auf dem ehemaligen Osmo-Gelände: Unten im Bild das Hafenbecken.
Nachrichten-Ticker