Krimi-Cup: Spenden-Gala mit vielen Promis
Höchstgebote für Ottos Bilder und Boernes Arztkittel

Münster -

Die Prominentendichte beim Galaabend war groß: Otto Waalkes, Heiner Brand, Rainer Bonhof und Andrea Spatzek, um nur einige Namen zu nennen, waren Gäste bei der von Jan Josef Liefers und Werner Schulze-Erdel moderierten Spendenveranstaltung in Münster.

Mittwoch, 13.07.2016, 18:07 Uhr

Promis wie Jan Josef Liefers (Foto), Otto Waalkes, Olaf Thon, Rainer Bonhof, Werner Schulze-Erdel und Andrea Spatzek trafen sich zur Gala im Mövenpick-Hotel.
Promis wie Jan Josef Liefers (Foto), Otto Waalkes, Olaf Thon, Rainer Bonhof, Werner Schulze-Erdel und Andrea Spatzek trafen sich zur Gala im Mövenpick-Hotel. Foto: Christina Hustedt

Trotz Urlaubszeit und einem Termin mitten in der Woche mischten sich zahlreiche Prominente am Dienstagabend unter die „normalen“ Gäste beim Galaabend des münsterischen Krimi-Cup im Mövenpick-Hotel.

Denn festliches Abendprogramm und Golfturnier am nächsten Tag in der Aldruper Heide dienen einem guten Zweck, der Unterstützung der NCL-Stiftung zur Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz. Und so zückten die knapp 200 Gäste beim Gala-Abend bereit­willig ihre Geldbörsen, um Tombola-Lose zu erwerben oder ein besonderes Sammlerstück zu ersteigern. Zuvor allerdings gab es bei Sektempfang und exquisitem Buffet Fotos und entspannte Gespräche mit den bekannten Vertretern aus Sport und Showbusiness, allen voran Otto Waalkes und den Moderatoren des Abends, Werner Schulze-Erdel und Jan Josef Liefers.

Vierter Krimi-Cup mit Gala-Abend und vielen Promis eröffnet

1/28
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt
  • Bereitwillig öffneten Jan Josef Liefers, Otto Waalkes, Rainer Bonhof, Olaf Thon und die vielen anderen Gäste zum Auftakt des vierten münsterischen Krimi-Cups im Hotel Mövenpick ihre Geldbörsen. Der Erlös des festlichen Abends ist für die Erforschung und Behandlung von Kinderdemenz gedacht, die die NCL-Stiftung verfolgt. Foto: Christina Hustedt

Und auch wenn „Friesenjung“ Otto aufgrund einer angeschlagenen Stimme auf einen Bühnenauftritt verzichtete, er hatte kurz zuvor das Faultier Sid im neusten Ice Age-Film synchronisiert, so schrieb er doch unermüdlich Autogramme und ließ sich in allseits beliebter Pose mit vielen Gästen ablichten. Begleitet wurde er am Dienstag von seinem Sohn Benjamin.

Lindenstraßen-Schauspielerin Andrea Spatzek von Anfang an dabei

Bereits von Anfang an mit von der Charity-Party ist Lindenstraßen-Schauspielerin Andrea Spatzek, die natürlich auch bei der vierten Auflage des Krimi-Cups nicht fehlen durfte. Und auch ihr Kollege Knut Hinz (Hajo Scholz) mischte sich unter das Publikum, ebenso wie der ehemalige CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer. Die Sportfans unter den Gästen freuten sich besonders über die Anwesenheit einiger legendärer Vertreter ihrer Sportart, wie Ex-Handball-Bundestrainer Heiner Brand, Radrennfahrer Olaf Ludwig, Leichtathlet Manfred Germar, die ehemalige Torhüterin der Frauenfußball-Nationalmannschaft Silke Rottenberg sowie frühere Fußballer wie Olaf Thon, Mario Basler, Uli Stein oder Rainer Bonhof.

Moderator Werner Schulze-Erdel hatte über 200 Preise „erbettelt“

Den Job des Moderators und „Geldeintreibers“ übernahm Werner Schulze-Erdel, der unter anderem für die Tombola mehr als 200 Preise „erbettelt“ habe, wie er erklärte. „Wir wollen an Euer Portemonnaie“, betonte er, und legte sich umgehend als Auktionator ins Zeug.

So gingen ein Fußball-Nationalelf-Trikot von 2014 sowie zwei Otto-Bilder für mehrere 1000 Euro an wohltätige Käufer, ebenso wie ein original „Eppendorfer“ Arztkittel, den Jan Josef Liefers alias Professor Karl-Friedrich Boerne aus dem Tatort Münster , beisteuerte.

Dieser Bart gehört nur Münster.

Jan Josef Liefers

Gefragt nach seiner glatt rasierten Gesichtshaut am Dienstagabend, ganz ohne Boerne-Bart, machte der beliebte Schauspieler seiner Tatort-Stadt ein besonderes Kompliment: „Dieser Bart gehört nur Münster“.

Später am Abend erfreute er die Anwesenden zudem noch mit seinen Qualitäten als Sänger. Das kann der Herr Liefers nämlich auch ganz großartig.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4158989?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847822%2F
Jetzt stinkt der lila See auch noch
Mal wieder lila: die Promenaden-Gräfte an der Kleimannstraße im Kreuzviertel.
Nachrichten-Ticker