30. Hammer-Straßen-Fest
Jubiläums-Sause kann starten

Münster -

Am Samstag und Sonntag lädt die Hammer Straße zum größten Straßenfest in ganz NRW ein.

Mittwoch, 03.08.2016, 12:08 Uhr

30. Hammer-Straßen-Fest : Jubiläums-Sause kann starten
Die Jubiläums-Sause kann starten: Am Wochenende wird auf der Hammer Straße wieder gefeiert. Foto: Matthias Ahlke

Rückblende: Es ist 1987, da beschließen einige emsige Kaufleute auf der Hammer Straße , mit ihren Kunden ein kleines, aber feines Fest zu feiern.

Vorschau: Es naht das Wochenende 6./ 7. August 2016, da lädt die Aktions- und Werbegemeinschaft (AWG) Hammer Straße ein zum größten Straßenfest in ganz NRW . „Wer hätte das damals gedacht“, macht Christian Stronzcyk deutlich, welch rasante Entwicklung die berühmte Festmeile zwischen Ludgerikreisel und Augustastraße in drei Jahrzehnten geschafft hat.

Klar, gefeiert wurde in den Jahren immer – aber dieses 30. Hammer-Straßen-Fest, das soll natürlich etwas ganz Besonderes werden, sind sich Christian Stronzcyk (Orion-Agentur) sowie Dirk Andresen und Rolf Bäumer (AWG) einig. Bei der Programmvorstellung am Dienstagnachmittag in der „Krone“ wimmelt es nur so von Superlativen, die den Festbesuchern versprochen werden.

Umleitung für Busse auf der Hammer Straße

Linien 1, 9, N85, 341, 552 und N42 betroffen: Ab Samstag, 6. August, 5 Uhr, bis voraussichtlich Samstag, 13. August fahren die Linien 1, 9 und N85 sowie die regionalen Linien 341, 552 und N42 eine Umleitung an der Hammer Straße. Die Busse fahren zwischen den Haltestellen Metzer Straße und Ludgeriplatz über Geiststraße und Antoniuskirche.

Für die Haltestellen Alter Schützenhof A und B werden die Haltestellen Alter Schützenhof C und D auf der Geiststraße angefahren. Die Haltestellen St.-Josefs-Kirche und Goebenstraße werden in dem Zeitraum nicht angefahren. Die Stadtwerke empfehlen ihren Fahrgästen, stattdessen die Haltestellen Hochstraße, Geiststraße, Antoniuskirche und Ludgeriplatz zu nutzen.

...

 

Hammer Straßen Fest, Teil 1

1/42
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super Gaude in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke

 

Italienischer Markt

Dazu gehört der italienische Markt, der mit 15 azurblauen Ständen unter dem Motto „Buongiorno Italia“ südliches Ambiente auf die Hammer Straße holt. Die Händler, die aus Italien anreisen, bieten mediterranes Flair mit Trüffelprodukten aus dem Piemont, Marzipanfrüchten aus Sizilien, Pancetta, Oliven, hausgemachter Pasta, Antipasti, Mandelgebäck, Grappa und landestypischen Köstlichkeiten.

Sommerliche Temperaturen

An Essen und Trinken soll es ohnehin nicht mangeln auf den 1000 Fest-Metern: Ob süß oder deftig, es wird für jeden Geschmack etwas geboten. Und da laut Wetterbericht zur Freude der Veranstalter auch die Temperaturen angenehm sommerlich ausfallen sollen, lässt es sich mit Cocktails, Wein, Schorle und erfrischenden Mixgetränken gut anstoßen. Freibier wird fließen, wenn Georg Berding vom Vorstand der Aktions- und Werbegemeinschaft am Samstag (6. August) um 14.30 Uhr auf der Bühne vor der St. Josephs-Kirche das Fass ansticht.

30.-Hammer-Strassen-Fest-Fest-fuer-die-ganze-Familie_image_630_420f_wn

(v.l.) Rolf Bäumer, Christian Stronzcyk und Dirk Andresen freuen sich auf das 30. Hammer-Straßen-Fest. Foto: ide

Zum Thema

Am Samstag (6. August) von 11 Uhr bis 24 Uhr, am Sonntag von 11 Uhr bis 20 Uhr verwandelt sich die Hammer Straße wieder in eine 1000 Meter lange Festmeile mit rund 200 Ständen. Am Sonntag haben die Geschäfte zudem von 13 Uhr bis 18 Uhr für die Besucher geöffnet. Musik- und Bühnenprogramm, das Hammer-Straße-Gewinnspiel, Unterhaltungsangebote für die Kleinsten – all das soll im Jubiläumsjahr dafür sorgen, dass das Fest seinen Titel als größtes Straßenfest in NRW behält.

...

Musik und Preußen-Interviews

Dazu kommt „beste Unterhaltung auf den Bühnen“, stellen die Veranstalter in Aussicht: Top Act am Samstagabend soll mit der „Living Planet Band“ eine der bekanntesten Partybands Deutschland sein, dort werden mittags gegen 15 Uhr die Preußenspieler Simon Scherder und Philipp Hoffmann zum Interview zu Gast sein sowie Tanzstudios Zumba, Pole- und Chair-Dance präsentieren. Und natürlich haben die Besucher ausgiebig Gelegenheit, an rund 200 Ständen entlangzubummeln, zu stöbern oder sich beim Bullenreiten zu versuchen. Auf die Kinder warten Clown Fidelidad, Karussells, Hüpfburg und Bungy-Trampolin. Mit anderen Worten: „Es ist wieder ein Fest für die ganze Familie.“

 

Hammer Straßen Fest, Teil 2

1/42
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke
  • Super-Gaudi in der Hammer Straße Teil 2 Foto: Matthias Ahlke

 


Eine Woche Vollsperrung

Erst wird gefeiert, dann schwer gearbeitet. Nach dem Straßenfest am Wochenende steht in Münsters Innenstadt eine dringend notwendige Instandsetzung der Hammer Straße vom Ludgeriplatz bis zur Tom-Rink-Straße an. Für diese Arbeiten wird die südliche Einfallstraße in die City dort vom 8. bis 12. August voll gesperrt. Das muss sein, weil große Fräs- und Asphaltiermaschinen im engen Straßenraum eingesetzt werden, erklärt die Stadt in einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung.

Bis etwa St. Josefs-Kirchplatz ist die Hammer Straße von Süden her befahrbar. Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren. Allerdings ist das Überqueren der Straße über das Baufeld hinweg nicht möglich.

Das Tiefbauamt hat die rund 4000 Haushalte an und rund um die Hammer Straße über die anstehenden Straßenarbeiten im Vorfeld informiert.  Anwohner können ihre Grundstücke und Garagen an der Hammer Straße nicht erreichen.

Auch die Geschäfte können nicht angefahren werden. Die Inhaber mussten sich genau auf die Straßenarbeiten vorbereiten und einen Warenvorrat anlegen. Zusätzlich konnte das Tiefbauamt jetzt auch eine Be- und Entladezone vor einem Restaurant am Ludgeri-Kreisverkehr in Höhe der Einfahrt Moltkestraße / Kreisverkehr einrichten. Hier können Waren kurzzeitig ein- und ausgeladen werden. Die Zufahrt ist nur über die Weseler Straße / Moltkestraße möglich.

Damit der Verkehr in den Nebenstraßen der Hammer Straße fließen kann, sind während der Bauarbeiten die Einbahnregelungen in den Seitenstraßen aufgehoben.
Gearbeitet wird tagsüber von 7 bis 18 Uhr damit die zahlreichen Anwohner trotz der schwierigen Bausituation ihre Nachtruhe finden können.
Wenn das Sommerwetter in der kommenden Woche seinem Namen Ehre macht, sollen die Arbeiten in der Hammer Straße bis 12. August abgeschlossen sein. Dauerregen im August allerdings kann die Straßenarbeiten verzögern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4201433?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847819%2F
So werden Familien vom Kinderhospizdienst unterstützt
Seit Jahren ein starkes Team (v. l.): Anke Hubschmid vom Kinderhospizdienst und Sonja Geier mit Lotta und Lasse.
Nachrichten-Ticker